Nvidia Geforce GTX 470 und 480 - Kleinere Mengen erhältlich (Update 3)

Die neuen DirectX-11-Grafikkarten von Nvidia sind drei Wochen nach der Vorstellung endlich im Handel erhältlich.

von Georg Wieselsberger,
06.05.2010 10:40 Uhr

Die neuen Nvidia Geforce GTX 480 und Nvidia Geforce GTX 470 sind inzwischen bei einigen Händlern auf Lager, allerdings verbessert sich die Situation nur langsam. Die nach wie vor knappen Stückzahlen sorgen leider auch für erhöhte Preise. So soll beispielsweise die Geforce GTX 470 aktuell rund 380 Euro kosten, während für die Geforce GTX 480 knapp unter 500 Euro verlangt werden. Während der Kauf der neuen Nvidia-Grafikkarten also vereinzelt möglich ist, könnten nun die überhöhten Preise Kunden abschrecken. Immerhin kostet eine ATI Radeon HD 5870 inzwischen unter 350 Euro und ist problemlos lieferbar. Das ATI-Flaggschiff Radeon HD 5970 liegt bei knapp 550 Euro. Natürlich können sich die Preise schnell ändern. Wenn sich die Gerüchte über die geringen Mengen an hergestellten Geforce-Karten aber bewahrheiten, ist eine Preissenkung bei der Geforce GTX 480 und Geforce GTX 470 kurzfristig eher unwahrscheinlich.

Update 22.04.2010

Aus einer unerwarteten Richtung kommt eine Bestätigung für die geringe verfügbare Anzahl der neuen Nvidia-Grafikkarten. Die Finanzexperten von Needham und Company haben die Aktien von Nvidia herabgestuft, da die Produktion der Fermi-Grafikchips schlecht laufe und es weitere Verzögerungen geben könnte. Nach den Recherchen der Finanzberater kann Nvidia nur eine »sehr begrenzte« Anzahl an Desktop- und Notebook-Grafikchips liefern, deren Ausbeute bei der Produktion bei nur 20-30% liegen soll. Die Rede ist von rund 10.000 Fermi-Chips insgesamt. Dass Nvidia mit dem neuen WHQL-Treiber 197.55 ein Update für die neuen Geforce-Karten veröffentlicht hat, das nur die Unterstützung für 4-Wege-SLI mit vier Grafikkarten hinzufügt, passt da wie die Faust aufs Auge. Immerhin könnten nun weltweit ungefähr 2.500 Rechner die neue Funktion nutzen, sofern deren Besitzer in der Lage ist, gleich vier der neuen Karten zu finden und ein Netzteil hat, dass genug Strom für deren Betrieb liefern kann.

Update 01.05.2010

Die Lage bei den neuen Geforce-Karten wird besonders an einem Beispiel deutlich: Fudzilla berichtete gestern über einen deutschen Händler, der die Geforce GTX 480 tatsächlich auf Lager hatte und für die Grafikkarte 499 Euro verlangte. Kurz nachdem diese Meldung online ging, wurde der Preis der Geforce GTX 480 auf 509 Euro angehoben. Trotz des Feiertags steht die Karte heute bereits auf 539 Euro und ist immer noch lieferbar. Solange die Berichterstattung über vorhandene Exemplare schon zu einer Preissteigerung führt, dürfte es um die Anzahl der tatsächlich vorhandenen Grafikkarten nicht gut stehen.

Update 05.05.2010

Ein neuer Preischeck zeigt bei der Geforce GTX 470 inzwischen, dass dieses kleinere Modell bei einer merkbar höheren Anzahl von Händlern zu Preisen ab 342 Euro lieferbar ist und auch andere Online-Shops die Karte zu diesem Preis in wenigen Tagen liefern können.

Für Interessenten der Geforce GTX 480 hat sich auch etwas getan. Zwar gibt es weiterhin nur einzelne Händler, die die Grafikkarte auf Lager haben, die Preise werden dabei aber mit 480 Euro inzwischen etwas günstiger. Die Tatsache, dass viele Händler ohne Geforce GTX 480 in wenigen Tagen eine Lieferung erwarten, zeigt, dass sich das Problem der Kartenkappheit wohl bald in Wohlgefallen auflöst.

Nvidia Geforce GTX 480 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen