Nvidia Geforce GTX 480 - Angeblich hoher Stromverbrauch (Update2)

Bisher gibt es keinerlei verifizierbare Leistungsdaten für eine Geforce GTX 480, doch angeblich soll die Karte nur minimal schneller sein als eine Radeon HD 5870.

von Georg Wieselsberger,
14.03.2010 11:41 Uhr

Wieder einmal stammt diese Behauptung von SemiAccurate. Dort will man diese Information von mehreren Quellen erhalten haben. Nur die Taktraten des Grafikchips variieren je nach Quelle leicht und liegen entweder bei 600/1.200 MHz oder 625/1.250 MHz für Grafikkern und Shader.

Die Geforce GTX 480 soll die kompletten 512 Shader verwenden, die Geforce GTX 470 448 Shader bei gleichen Taktraten. Angeblich wäre die GPU ohne Last im 2D-Modus und 70% Lüftergeschwindigkeit 70° C heiß gewesen, bei hörbarer, aber nicht störender Lärmentwicklung. Laut SemiAccurate sei diese Wärmeentwicklung auch der Grund, warum es PC-Gehäuse mit Geforce GTX 480-Zerifikation gebe.

Die Leistung der Karte soll im Durchschnitt 5 Prozent über der ATI Radeon HD 5870 liegen. Es seien mehrere aktuelle Spiele getestet worden, doch Einzelergebnisse dürfe man nicht nennen, da Nvidia sonst die Quellen nachvollziehen könne.

Beim Unigine Heaven-Benchmark sei die Geforce GTX 480 in Sachen Tessellation aber laut mehr als doppelt so schnell als die ATI-Karte und damit wohl auch der Radeon HD 5970 überlegen. In Spielen wirke sich dies aber so gut wie gar nicht aus, sondern nur dann, wenn außer Tessellation kaum andere Berechnungen zu erledigen wären. Im Benchmark seien viele klar sichtbare Grafikfehler aufgetreten, weswegen Nvidia bisher auch nur Ausschnitte des Benchmarks präsentiert hätte. Wie immer sollte man bei solchen Behauptungen beachten, dass es für deren Richtigkeit keinerlei Belege gibt.

Update 25.02.2010

Von einer anderen Quelle hat die türkische Seite Donanimhaber Informationen über die neuen Nvidia-Karten erhalten, die denen von SemiAccurate recht deutlich widersprechen. Demnach soll die kleinere Geforce GTX 470 ungefähr 20 bis 25 Prozent schneller sein als eine Geforce GTX 285.

Die Geforce GTX 480 hingegen soll in der Leistung nahe an einer ATI Radeon HD 5970 liegen und wäre also deutlich schneller als eine Radeon HD 5870. Auch der Stromverbrauch einer Geforce GTX 480 soll in etwa dem einer Radeon HD 5970 entsprechen.

Die Preise für die Grafikkarten sollen bei 500 US-Dollar für eine Geforce GTX 470 und bei 600 US-Dollar für eine Geforce GTX 480 liegen. Nach dem Erscheinen der Standardmodelle soll es dann von Nvidia-Partnern auch ab Werk übertaktete Karten geben.

Update 06.03.2010

Laut unbestätigten Gerüchten, die aus dem Umfeld von Nvidia-Partnern stammen sollen, soll die Geforce GTX 480 trotz der hohen Tessellation-Leistung in Spielen nur 5 bis 10 Prozent schneller sein als eine Radeon HD 5870. Allerdings hängt die tatsächliche Leistung angeblich auch davon ab, wie sehr Spiele auf die neuen Geforce-Karten optimiert wurden.

Zu den verfügbaren Stückzahlen gibt es ebenfalls mehrere Informationen, deren Wahrheitsgehalt nicht überprüft werden kann. Sie stimmen jedoch darin überein, dass Nvidia zum Start wohl nur 5.000 Grafikkarten mit dem GF100-Grafikchip ausliefern wird.

Weiterhin heißt es, dass insgesamt wohl nur 10.000 dieser Karten hergestellt werden sollen. Die wirkliche Massenproduktion soll mit dem Nachfolge-Chip GF104 stattfinden.

Update 14.03.2010

Wie die türkische Webseite Donanimhaber meldet, soll die TDP der Geforce GTX 480 bei 298 Watt liegen und damit die Möglichkeiten der Stromversorgung fast komplett ausreizen.

Natürlich handelt es sich bei dieser Angabe nicht um den tatsächlichen Verbrauch im Betrieb, doch lässt sich diese Angabe mit denen der aktuellen ATI-Grafikkarten vergleichen. AMD gibt bei der Radeon HD 5870 eine TDP von 188 Watt an und liegt damit deutlich unter der neuen Geforce. Aber auch die Radeon HD 5970 weist hier nur 294 Watt auf, obwohl gleich zwei Grafikchips zum Einsatz kommen.

Die kleine Geforce GTX 470 soll eine TDP von 225 Watt besitzen. Sollten sich diese Zahlen bestätigen, dürften die neuen Nvidia-Karten also deutlich mehr Strom verbrauchen als die Konkurrenzprodukte.

» Warum Nvidias DirectX-11-Geforce so spät dran ist
» Nvidia kündigt Geforce GTX 480 und 470 an
» DirectX-11-Geforce im Detail

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen