Nvidia Geforce GTX 480M - Mobiler DirectX-11-Grafikchip

Nvidia hat seinen ersten DirectX-11-Grafikchip Geforce GTX 480M angekündigt.

von Georg Wieselsberger,
26.05.2010 10:40 Uhr

Die erste Notebook-GPU auf Fermi-Basis ist für High-End-Spiele-Notebooks gedacht. Der Grafikchip besitzt 352 Shader-Einheiten, die Nvidia CUDA-Cores nennt und ein 256-Bit-interface für GDDR5-Videospeicher.

Der Grafikteil des Chips wird mit 425 MHz getaktet, die Shader mit 850 MHz und der Speicher soll mit effektiv 2.400 MHz betrieben werden. Wie aus diesen technischen Daten klar hervorgeht, wird die Leistung einer Geforce GTX 480M trotz der Bezeichnung weit entfernt von der einer Geforce GTX 480 sein, deren Stromhunger sich aber auch kaum mit einem Notebook vereinbaren ließe.

Die Geforce GTX 480M unterstützt 3D Vision, SLI, PhysX und PureVideo. Laut Nvidia wird der Hersteller Clevo das erste Notebook mit der neuen GPU anbieten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...