Nvidia - GF100 noch immer ohne Leistungsdaten

Zwar hat Nvidia auf der Consumer Electronics Show seine neue Geforce mit dem DirectX-11-Chip GF100 vorgeführt, doch zur tatsächlichen Leistung gab es keine weiteren Informationen.

von Georg Wieselsberger,
11.01.2010 10:34 Uhr

Zwar hat Nvidia auf der CES wie gemeldet bestätigt, dass sich der GF100 bereits in der Massenproduktion befinden, ansonsten war allerdings weiterhin wenig neues zu erfahren. Im Einsatz waren nur der DirectX-11-Benchmark Unigine Heaven und auch eine DirectX-11-Demo mit PhysX-Unterstützung namens Supersonic Sled zu sehen, aber ohne weitere Angaben.

Weder Taktraten noch andere Spezifikationen könne man mitteilen, hieß es bei Nvidia. Einzig wieder auf dem Weg der Gerüchte gelangte die vermeintliche Information ins Web, dass die Geforce GTX 380 bis zu 40 Prozent schneller sein soll als die Radeon HD 5870 von AMD, während die kleinere Geforce GTX 360 die AMD-Karte zumindest teilweise noch übertreffen soll. Aber Gerüchte dieser Art waren bereits vor der CES zu hören.

Ebenfalls von der CES stammt die Vermutung, dass die Karten im Handel wohl kaum vor Mai in großen Stückzahlen zu finden sein sollen, auch wenn eine Vorstellung noch im März für sehr wahrscheinlich gilt. Die Ausbeute bei TSMC sei einfach nach wie vor zu schlecht für hohe Stückzahlen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen