Nvidia - Grafikchip-Beschleunigung patentiert

Nvidia hat Ende Oktober ein Patent zugesprochen bekommen, das die vorhandenen Shader-Schaltkreise in Grafikchips besser auslasten kann.

von Georg Wieselsberger,
23.11.2009 11:29 Uhr

Das Patent mit dem Namen „Partial texture loads“ handelt davon, dass die Verarbeitung von Texturen in kleinere Einzelbefehle aufgeteilt wird. Sind dann Shader am aktuellen Berechnungsvorgang nicht beteiligt, können sie bereits neue Aufgaben übernehmen.

Das lastet die vorhandenen Shader besser aus und beschleunigt so insgesamt die Verarbeitung bei Texturen, die mehr als nur einen Berechnungsdurchlauf benötigen. Nvidia hatte dieses Patent bereits am 13. Dezember 2004 eingereicht.

Verwendet werden zumindest Teile des beschriebenen Verfahrens schon seit der Geforce 6, aber auch im RSX-Grafikchip der PlayStation 3. Auch in den neuen Geforce-Karten auf Fermi-Basis dürfte Nvidia auf die Technik setzen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen