Nvidia-Marketing-Director verhaftet - Witz über Bombe im Flugzeug

Es sollte sich eigentlich herumgesprochen haben, dass man sich in Flugzeugen oder Flughäfen Scherze in Bezug auf Bomben besser verkneift.

von Georg Wieselsberger,
17.02.2010 15:36 Uhr

Doch Yushing Lui, ein 47 Jahre alter Marketing Director von Nvidia, soll einer Flugbegleiterin noch vor dem Abflug nach Hong Kong von einer Bombe in seiner Jacke erzählt haben. Er befand sich bereits im Flugzeug, dass noch auf den San Francisco International Airport stand, als er gefragt wurde, ob er irgendetwas Wichtiges in den Taschen seiner Jacke habe.

»Ich habe eine Bombe in meiner Jacke«, soll seine Antwort gelautet haben. Die Flugbegleiterin zog sich zurück und alarmierte die Flughafen-Polizei, die allerdings keine Bombe finden konnte. Lui wurde verhaftet und bestritt im Verhör, eine Bombe auch nur erwähnt zu haben. Er hätte nur davon gesprochen, keine Million Dollar in seiner Jacke zu haben.

Da Lui fließend Englisch spricht, kann es sich zumindest nicht um ein Sprachproblem handeln. Nach der Zahlung von 10.000 US-Dollar Kaution ist Lui wieder auf freiem Fuß. Die Gerichtsverhandlung findet laut ABC am 8. März statt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...