Nvidia - Nachfolger des GT-200 schon kurz vor der Produktion?

Wie The Inquirer meldet, soll der Nachfolger des GT-200 bereits sein "Tape-Out" hinter sich haben und kurz vor der Produktion stehen. Allerdings soll es sich dabei nur um den GT-200b handeln, einem GT-200 in 55nm-Bauweise.

von Georg Wieselsberger,
30.05.2008 10:32 Uhr

Wie The Inquirer meldet, soll der Nachfolger des GT-200 bereits sein "Tape-Out" hinter sich haben und kurz vor der Produktion stehen. Allerdings soll es sich dabei nur um den GT-200b handeln, einem GT-200 in 55nm-Bauweise. Nvidia habe zur Zeit sehr große Probleme mit dem GT-200. Der Chip sei zu groß, zu heiß und die Ausbeute bei der Produktion "miserabel". Ein Wafer, aus dem 100 GT-200 hergestellt werden könnten, enthält nur 40 verwendbare GPUs. Da ein Wafer ca. 5000 Dollar kostet, liegt damit der reine Herstellungspreis bei TSMC für Nvidia 125 Dollar pro GT-200. Auch der Speicher sei teuer. Dies könnte erklären, warum Nvidia die neuen GeForce GTX-Karten zu recht hohen Preisen verkaufen will und so schnell wie möglich auf 55nm umstellen möchte. Dies erhöht die Ausbeute, verkleinert den Chip und verringert Energieverbrauch und Kosten. Die Käufer der GeForce GTX-Karten mit dem "alten" GT-200 dürften sich aber kaum freuen, wenn ihre gerade erst gekauften Karten kaum 2-3 Monate später durch einen sparsameren und womöglich höher taktbaren Nachfolger abgelöst werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen