Nvidia Optimus - Nvidia-GPU im Tandem mit Intel-Grafik

Nvidia hat heute seine neue Optimus-Technologie vorgestellt, die bei Notebooks die Kombination von hoher Grafikleistung und langen Akkulaufzeiten ermöglicht.

von Georg Wieselsberger,
09.02.2010 16:43 Uhr

Erreicht wird das durch die Zusammenarbeit zwischen einem Nvidia-Grafikchip und einem integrierten Grafikkern von Intel, beispielsweise im Notebook-Chipsatz GM45. Solange keine hohe Grafikleistung benötigt wird, sorgt Optimus dafür, dass die stromsparende integrierte Grafik verwendet wird.

Startet man 3D-Spiele, HD-Videos oder GPU-beschleunigte Programme, wird automatisch auf den leistungsfähigeren Nvidia-Chip gewechselt. Eine Entscheidung zwischen einem Notebook mit langer Akkulaufzeit oder hoher Grafikleistung ist nicht mehr notwendig.

Besonders bemerkenswert: der Notebook-Nutzer erfährt von der Umschaltung nur durch die höhere Leistung, da Optimus komplett im Hintergrund arbeitet und weder Störungen beim Wechsel auftreten noch Einstellungen vorzunehmen sind. Die Hybrid-Techniken von Nvidia, die gerade in diesen Bereichen ihre Probleme hatten, haben also - wie letze Woche bereits vermutet - einen starken Nachfolger gefunden. Asus ist der erste Hersteller, der Optimus in Kürze in seinen Notebook-Modellen UL50Vf, N61Jv, N71Jv, N82Jv und U30Jc anbieten wird.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen