Nvidia PhysX - Auch die CPU wird stark beansprucht

Wie Fudzilla meldet, sind die GeForce 8-Karten mit den neuen PhysX-Treibern von Nvidia zwar schneller als die ursprüngliche Ageia PhysX-Karte, nehmen aber anscheinend für die Berechnung auch die Hilfe des Prozessors in Anspruch.

von Georg Wieselsberger,
13.08.2008 15:07 Uhr

Wie Fudzilla meldet, sind die GeForce 8-Karten mit den neuen PhysX-Treibern von Nvidia zwar schneller als die ursprüngliche Ageia PhysX-Karte, nehmen aber anscheinend für die Berechnung auch die Hilfe des Prozessors in Anspruch. Während eine Ageia PhysX-Karte in einer Nvidia-Demo nur 15 Bilder pro Sekunde schaffte und dabei eine CPU-Last von 30-40% auftrat, konnte eine GeForce 8800GT 24 FPS erreichen, allerdings lag die CPU-Belastung dabei bei 75 bis 80%. Das Bemerkenswerte dabei ist, dass selbst im Software-Modus, der nur die CPU benutzt, die CPU-Belastung niedriger ist, obwohl deutlich weniger FPS erreicht werden. Fudzilla stellt nun die Frage, ob Nvidia eventuell einige Berechnungen auf die CPU auslagert.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen