Nvidia plötzlich mit DirectX 10.1? - Mobile und Desktop-GPUs

Sinneswandel bei Nvidia? Angeblich werden neue 40nm-Grafikchips für Laptops und Desktops DirectX 10.1 unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
06.06.2009 11:38 Uhr

Von der Computex meldete Fudzilla vor einigen Tagen, dass die neuen Notebook-Grafikchips von Nvidia, die in 40nm hergestellt werden sollen, DirectX 10.1 unterstützen werden. Viel Aufsehen erregte diese Meldung zunächst jedoch nicht. Doch zusammen mit der neuen Meldung von heute, nach der auch die 40nm-GPUs GT216 und GT218 von Nvidia DirectX 10.1-kompatibel sein werden, dürfte sich das ändern.

Denn damit hätte Nvidia eine komplette Umkehr von seiner bisherigen Position vollzogen, laut der DirectX 10.1 "unnötig" sei. ATI verwendet DirectX 10.1 in allen aktuellen Karten und konnte belegen, dass dessen Nutzung echte Vorteile in Spielen bringt. Sollte Nvidia wirklich ebenfalls auf DirectX 10.1 umsteigen, dürften zukünftige Spiele öfters auf diese Version setzen, auch wenn der Nachfolger DirectX 11 bereits im Oktober erscheinen wird.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen