Nvidia Shield Tablet K1 - 100 Euro günstiger und mit fast gleicher Hardware

Das im Juli 2014 vorgestellte Nvidia Shield Tablet kommt nun in einer Neuauflage auf den Markt, die 100 Euro günstiger ist.

von Georg Wieselsberger,
18.11.2015 08:15 Uhr

Das Nvidia Shield Tablet K1 ist 100 Euro günstiger als die erste Version.Das Nvidia Shield Tablet K1 ist 100 Euro günstiger als die erste Version.

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft hat Nvidia sein Shield Tablet in einer neuen Version veröffentlicht, die nun die Bezeichnung Shield Tablet K1 trägt. Die Spezifikationen der Hardware des Tablets haben sich dabei aber zum Großteil nicht geändert. Das 8 Zoll große Tablet bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Punkten auf einem IPS-Panel. Der Tegra K1 mit vier ARM-A15-Kernen ist 2,2 GHz schnell und besitzt 192 Shader-Einheiten auf Basis der Kepler-Technik. Der Grafikkern unterstützt daher auch die Features aktueller Geforce-Grafikkarten, beispielsweise Tessellation, Open GL 4.4 oder CUDA 6.0.

Der Arbeitsspeicher ist 2,0 GByte groß. Das neue Shield Tablet K1 ist allerdings im Gegensatz zum älteren Modell nur noch mit 16 GByte internem Speicher zu haben, der sich aber durch MicroSD-Karte erweitern lässt. Außerdem fallen dem Rotstift auch die optionale Unterstützung von Mobilfunkstandards wie GSM, UMTS oder LTE zum Opfer. Weiterhin unterstützt werden Micro-USB 2.0, Mini-HDMI, Bluetooth 4.0 LE, GPS und Glonass. Das Tablet bietet auch zwei Stereo-Lautsprecher an der Front mit integriertem Mikrofon und zwei 5-Megapixel-Kameras.

Nvidia kürzt beim Lieferumfang und legt weder ein Netzteil noch den Stylus bei, für den es am Gerät selbst nun auch keinen Schacht mehr gibt. Dafür hat Nvidia den Preis des Shield Tablet K1 im Vergleich zum älteren 16-GByte-Modell um 100 Euro auf 199 Euro gesenkt. Auch das Gewicht des 126 x 221 x 9,2 Millimeter großen Tablets ist mit 356 statt 390 Gramm etwas geringer. Als Betriebssystem ist weiterhin Android Lollipop auf dem Shield Tablet K1 installiert.

Das Ladegerät ist optional für 25 Euro zu haben, der Stylus kostet nun 20 Euro extra. Nvidia bietet auch eine Schutzhülle zum Preis von 30 Euro an. Der ebenfalls optionale Shield Controller kostet 60 Euro.

Quelle: Nvidia

Nvidia Geforce Now - Cloud-Gaming statt Spiele-PC? 10:51 Nvidia Geforce Now - Cloud-Gaming statt Spiele-PC?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen