Nvidia Tegra 3 - Als »Supercomputer« im Supersportwagen Lamborghini Huracán

Nvidia hat bekanntgegeben, dass der Tegra-3-Prozessor das Herzstück des Computers des Supersportwagens Lamborghini Huracán ist.

von Georg Wieselsberger,
14.05.2014 13:40 Uhr

Nvidia Lamborghini (Bildquelle: Nvidia)Nvidia Lamborghini (Bildquelle: Nvidia)

Der rund 200.000 Euro teure Lamborghini Huracán ist ein neuer Supersportwagen des bekannten italienischen Herstellers, der mit einem 5,2-Liter-V10-Motor mit 610 PS, einem Chassis aus Aluminium und Kohlefaster, Karbon-Keramikbremsen und auch mit einem Nvidia Tegra 3 ausgestattet ist. Der Prozessor von Nvidia, der auch in vielen Smartphones und Tablets steckt, steuert im Lamborghini Huracán ein 12,3 Zoll großes Display. Genauere Angaben zur Hardware rund um den Tegra 3 gibt es im Blogbeitrag von Nvidia leider bisher nicht.

Dieses Display zeigt nicht nur die herkömmlichen Instrumente wie Drehzahlmesser oder Tachometer digital an, sondern kann in drei verschiedenen Modi auch weitere Informationen liefern. Im Full Drive Mode ist ein großer Tachometer samt Drehzahlanzeige zu sehen, die durch Anzeigen für die Temperatur des Kühlwassers, die vorhandene Benzinmenge und den gerade über Audio abgespielten Titel ergänzt wird.

Der Mixed Mode bietet zusätzlich Infotainment-Informationen und eine Navigationsanzeige mit 3D-Karte. Der Full Infotainment Mode hebt die Anzeige für Navigation und das Audiosystem in den Mittelpunkt, zeigt aber die anderen Informationen über den Wagen an den Seiten an. Der Lamborghini Huracán braucht von 0 auf 100 km/h nur 3,2 Sekunden und erreicht 200 km/h nach 9,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 325 km/h.

Nvidia Tegra 3 im Lamborghini Huracán - Supersportwagen mit 12,3-Zoll-Display ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...