Nvidia - "Verhalten gegenüber Intel ist unklug"

Ashok Kumar , Marktforscher bei CRT Capital Group, hat Nvidias Verhalten gegenüber Intel als unklug bezeichnet. Zwar sei Nvidias Grafiktechnik deutlich besser als die von Intel, aber Nvidias CEO Jen-sun Huang (Bild) scheine zu glauben, dies sei so, weil Intel es auch gar nicht besser könne. Nach der Meinung von Kumar habe Intel aber bisher einfach kein Interesse am High-End-Spielebereich gezeigt, es sei denn, um die eigenen High-End-Prozessoren verkaufen zu können. Daher wäre das Verhältnis zwischen Intel und Nvidia (sowie ATI) für beide Seiten gewinnbringend gewesen. Aber sollten die "Tiraden" von Huang bei Intel einen Effekt haben, könnte dieser das Gegenteil von dem sein, was Huang möchte: ein riesiges, reiches und motiviertes Design-"Powerhouse", das den einzigen Marktbereich für sich entdeckt, in dem Nvidia bisher Erfolg hatte.

von Georg Wieselsberger,
06.05.2008 19:02 Uhr

Ashok Kumar, Marktforscher bei CRT Capital Group, hat Nvidias Verhalten gegenüber Intel als unklug bezeichnet. Zwar sei Nvidias Grafiktechnik deutlich besser als die von Intel, aber Nvidias CEO Jen-sun Huang (Bild) scheine zu glauben, dies sei so, weil Intel es auch gar nicht besser könne. Nach der Meinung von Kumar habe Intel aber bisher einfach kein Interesse am High-End-Spielebereich gezeigt, es sei denn, um die eigenen High-End-Prozessoren verkaufen zu können. Daher wäre das Verhältnis zwischen Intel und Nvidia (sowie ATI) für beide Seiten gewinnbringend gewesen. Aber sollten die "Tiraden" von Huang bei Intel einen Effekt haben, könnte dieser das Gegenteil von dem sein, was Huang möchte: ein riesiges, reiches und motiviertes Design-"Powerhouse", das den einzigen Marktbereich für sich entdeckt, in dem Nvidia bisher Erfolg hatte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen