Nvidia 3D Vision Surround - Ab April mit neuem Treiber

Nvidia wird für seine 3D-Vision-Surround-Technik im April neue Treiber vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
30.03.2010 10:40 Uhr

3D Vision Surround ist Nvidias Antwort auf ATI Eyefinity, jedoch mit zusätzlicher 3D-Darstellung und wird ab April mit neuen Treibern auf allen Grafikkarten ab der Geforce GTX 260 unterstützt.

Dieser neue Treiber macht einen gewaltigen Versionssprung von Version 197.x auf die angekündigte Version 256. Damit ist die Verwendung von drei Monitoren bis jeweils bis zu 2560 x 1600 Pixel möglich. Nvidia schränkt jedoch ein, dass nur die neuen Geforce GTX 480 und Geforce GTX 470 genug Leistung bieten, um 3D-Bildschirme in Full HD mit zusammen 5760 x 1080 Pixeln zu verwenden.

Außerdem werden dazu mindestens zwei Grafikkarten benötigt. Bei den erwähnten 3x 2560 x 1600 darf es sich nur um 2D-Monitore handeln. Ansonsten funktioniert auch die 3D-Vision-Surround-Technik mit allen Monitoren, die auch 3D Vision unterstützen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.