Nvidia Geforce GTX 570 - Partner legen Takt, Kühler & Platine selbst fest

Die zweite Karte aus der neuen Geforce-Serie wird dem ehemaligen Flaggschiff GTX 480 ebenbürtig sein.

von Michael Löprich,
04.12.2010 13:58 Uhr

Bisher galt der 8. Dezember als Veröffentlichungstag der Geforce GTX 570, der zweiten Grafikkarte aus der neuen Geforce-Serie. Laut Nvidia-nahen Quellen soll die Karte aber bereits einen Tag früher offiziell vorgestellt werden und bei der Leistung Nvidias GTX 480 entsprechen.

Die Internetseite Hard Tecs 4U stellte vergangenen Freitag die vermutlichen Leistungsdaten der GTX 570 online. Mittlerweile lassen sich auch genaue Angaben zur Leistung treffen. So wird die GTX 570 mit 1.280 MByte Grafikspeicher der älteren GTX 470 entsprechen, jedoch dabei wesentlich höhere Taktraten besitzen als die Vorgängerkarte.

Bis auf den reduzierten Grafikspeicher und der niedrigeren Speicheranbindung von 320 Bit soll die GTX 570 sogar höhere Taktraten als das ehemalige Flaggschiff Geforce GTX 480 besitzen. Auch die Angaben zu den Taktfrequenzen sind bereits sehr konkret, wenn auch nicht offiziell bestätigt. Mit 732 MHz soll die GTX 570 etwa 30 MHz mehr Chiptakt als die GTX 480 besitzen, sowie einen von 924 auf 950 MHz erhöhten Speichertakt. Der bei der GTX 580 eingesetzte GF110-Chip soll den Angaben zufolge leicht beschnitten sein und statt 512 über 480 Shader-Einheiten verfügen - ob die restlichen Recheneinheiten freigeschaltet werden können, muss sich erst noch zeigen.

Letztlich soll die Geforce GTX 570 in Sachen Leistung der älteren GTX 480 gleichen. Einzig die Angaben zum Stromverbrauch sind wohl noch nicht endgültig. So soll die GTX 570 mit 225 Watt TDP etwa 25 Watt weniger aus der Steckdose ziehen, als der Stromfresser GTX 480, im Vergleich mit der Vorgängerkarte GTX 470 allerdings 10 Watt mehr benötigen.

Geforce GTX 470

Geforce GTX 480

Geforce GTX 570

Geforce GTX 580

Shader-Einheiten

448

480

480

512

GPU-Takt

607 MHz

700 MHz

732 MHz

772 MHz

Shader-Takt

1215 MHz

1400 MHz

1464 MHz

1544 MHz

Speichertakt

837 MHz

924 MHz

950 MHz

1002 MHz

Speichergröße

1280 MByte

1536 MByte

1280 MByte

1536 MByte

Speicheranbindung

320 bit

384 bit

320 bit

384 bit

TDP

215 Watt

250 Watt

225 Watt

244 Watt

Palit Produktinforation zur Geforce GTX 570 : Palit Produktinforation zur Geforce GTX 570Palit Produktinforation zur Geforce GTX 570
Palit Produktinforation zur Geforce GTX 570

Eine Produktinformation von Palit, die von Sweclockers veröffentlicht wurde, bestätigt alle Spekulationen zur neuen Nvidia Geforce GTX 570. Die genannten technischen Daten entsprechen exakt den Daten aus der obenstehenden Tabelle. Auch der Termin 7. Dezember wird bestätigt, da das Informations-Embargo an diesem Tag abläuft. Die Geforce GTX 570 bietet zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge und einen mini-HDMI-Anschluss, ist 26,7 cm lang und 11,2 cm hoch und wird wie üblich einen weiteren Steckplatz wegen des Kühlers blockieren.

Im Internet sind die ersten Preise zur neuen Nvidia Geforce GTX 570 aufgetaucht. Nachdem die größere Geforce GTX 580 für 399 britische Pfund vorangekündigt wurde, hat der britische Händler Yoyotech laut KitGuru nun die Geforce GTX 570 mit einem Preis von 299 Pfund versehen, umgerechnet knapp 350 Euro. Ein anderer Online-Shop aus Großbritannien listet die Grafikkarte für 295,50 Pfund.

Sollte sich dieser Preis bestätigen, wäre Geforce GTX 570 nicht nur wie vermutet bei geringerem Energieverbrauch genauso schnell wie die Geforce GTX 480, sondern würde sich auch in Sachen Preis am ehemaligen Geforce-Flaggschiff orientieren. Die Geforce GTX 480 ist im Handel aktuell für etwa 330 Euro zu finden, hat jedoch die bekannten Probleme in Sachen Energiebedarf und Lautstärke.

Update 04.12.2010

Die Nvidia Geforce GTX 570, die am 7. Dezember vorgestellt werden soll, wird vermutlich in vielen verschiedenen Varianten auf den Markt kommen. Im Gegensatz zu fast allen Geforce-Grafikkarten hat Nvidia laut NordicHardware in diesem Fall nicht die kompletten Referenz-Karten ausgeliefert, sondern nur den GF110-Grafikchip.

Die Platine, die Stromversorgung, der Kühler und auch die Taktraten für GPU und Videospeicher können von den Nvidia-Partnern demnach komplett in Eigenregie entworfen und festgelegt werden. Daher könnten schon am ersten Tag Modelle der Geforce GTX 570 im Handel zu finden sein, deren Daten nicht denen aus den bisherigen Gerüchten entsprechen.

Die bisher bekannten Taktraten könnten also nur ein Wert sein, an dem sich die Hersteller orientieren können, aber nicht müssen.


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.