Nvidia Geforce GTX 780 - Angeblich mit komplett neuem Grafikchip

Das nächste Grafikkarten-Flaggschiff von Nvidia, die Geforce GTX 780, soll angeblich nicht den größten Kepler-Grafikchip GK110 verwenden.

von Georg Wieselsberger,
01.10.2012 09:57 Uhr

Die aktuellen High-End-Grafikkarten von Nvidia wie die Geforce GTX 680 oder auch die Dual-GPU-Version Geforce GTX 690 setzen auf den GK104-Grafikchip. Der GK104 nutzt aber nicht alle Möglichkeiten, die ein Grafikchip mit Kepler-Architektur bietet. Erst der große GK110 verwendet alle vorhandenen Einheiten und wird von Nvidia vorerst für die Profi-Grafikkarten der Tesla-Serie eingesetzt.

Eine entsprechende Geforce-Version, vermutlich mit dem Titel Nvidia Geforce GTX 780 wird allgemein im Frühjahr 2013 erwartet. Doch wie OBR-Hardware meldet, geht aus Informationen aus einer normalerweise gut unterrichteten Quelle hervor, dass die Geforce GTX 780 nicht den GK110-Grafikchip verwenden wird. Stattdessen soll Nvidia einen Grafikchip mit einem komplett anderen, neuen Kern verwenden.

Mehr Details gibt es allerdings dazu noch nicht. OBR-Hardware gilt allgemein als sehr gut informiert, hat allerdings auch schon absichtlich Falschinformationen weitergegeben.

» Einkaufsführer: Grafikkarten

Geforce Historie - 17 Jahre, 17 Grafikkarten-Generationen ansehen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.