Nvidia Geforce GTX Titan Ultra - Neue Gerüchte über angebliche High-End-Geforce

Angeblich arbeitet Nvidia nun doch an einer neuen Geforce GTX Titan Ultra, die als Antwort auf die AMD R9 290X gedacht sein soll.

von Georg Wieselsberger,
07.10.2013 08:18 Uhr

Die GeForce GTX Titan verwendet noch noch alle theoretisch nutzbaren Shader-Einheiten des GK110-Grafikchips.Die GeForce GTX Titan verwendet noch noch alle theoretisch nutzbaren Shader-Einheiten des GK110-Grafikchips.

Schon vor einiger Zeit gab es Gerüchte darüber, dass Nvidia eine Geforce-Grafikkarte vorstellen könnte, die einen komplett aktiven GK110-Grafikchip verwendet. Die Geforce GTX Titan nutzt 2.688 der 2.880 Shader-Einheiten, die ein GK110 besitzt. Doch letztlich stellte Nvidia »nur« die Geforce GTX 780 vor.

Nun gibt es erneut Spekulationen über eine Geforce GTX Titan Ultra, die alle 2.880 Shader-Einheiten verwenden könnte. Die Vorstellung könnte laut wccftech schon am 16. oder 17. Oktober in Montreal stattfinden. Allerdings gibt es ähnliche Hinweise, die sich auf ein anderes Nvidia-Produkt beziehen.

Laut der chinesischen Webseite bycare.cn wird Nvidia eine neue Tesla-Grafikkarte K40 für Supercomputer vorstellen. Der Grafikchip auf dieser Karte soll ein optimierter GK110 sein, der den Codenamen GK180 trägt und 2.880 Shader-Einheiten verwendet. Es ist also durchaus denkbar, dass sich hier mehrere Gerüchte vermischen und aus der vermeintlichen Geforce GTX Titan Ultra letztlich eine teure Profi-Karte für Berechnungen in Super-Computern wird.

Die Nvidia Tesla K40 Atlas ist eine Profi-Karte für Supercomputer und passt gut zu den Gerüchten über eine angebliche Geforce GTX Titan Ultra.Die Nvidia Tesla K40 Atlas ist eine Profi-Karte für Supercomputer und passt gut zu den Gerüchten über eine angebliche Geforce GTX Titan Ultra.


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.