Nvidia Geforce GTX Titan X - Angeblich bis zu 34 Prozent schneller als die Geforce GTX 980

Im Internet sind mehrere Benchmarks aufgetaucht, die von einer Nvidia Geforce GTX Titan X stammen sollen.

von Georg Wieselsberger,
12.03.2015 09:36 Uhr

Die Nvidia Geforce GTX Titan X wird erst am 17-März 2015 ausführlich vorgestellt. (Bildquelle: Nvidia)Die Nvidia Geforce GTX Titan X wird erst am 17-März 2015 ausführlich vorgestellt. (Bildquelle: Nvidia)

Bislang gibt es noch keine offiziellen Angaben zu der von Nvidia auf der Game Developers Conference erstmals präsentierten Geforce GTX Titan X. Erst auf der hauseigenen GPU Technology Conference am dem 17. März wird Nvidia die neue Grafikkarte dann ausführlich vorstellen. Im Internet sind nun aber erste Benchmarks aufgetaucht, die die Nvidia Geforce GTX Titan X mit vielen anderen Grafikkarten vergleichen.

Videocardz hat mehrere Ergebnisse des 3DMark 11 veröffentlicht, laut denen die Geforce GTX Titan X je nach Einstellung des Benchmarks bis zu 36 Prozent mehr Leistung bietet als eine Geforce GTX 980. Dieser Wert wird beim Firestrike-Test mit »Extreme«-Einstellungen erreicht. Die Geforce GTX Titan X lief bei diesem Ergebnissen mit Taktraten von 1.002 MHz für den Grafikchip und effektiven 7 GHz für den 12 GByte großen GDDR5-Videospeicher. Auf Werte von 1.222 MHz für die GPU und rund 7,5 GHz für den Speicher übertaktet, übertrifft die Titan X eine Geforce GTX 980 mit Referenzwerten im 3DMark 11 Extreme sogar um über 60 Prozent. Allerdings ist nicht sicher, ob diese Taktraten denen der finalen Geforce GTX Titan X entsprechen.

Auch die technischen Daten der neuen Grafikkarte sind weiter unklar. Laut Gerüchten besitzt der GM200-Grafikchip 3.072 Shader-Einheiten, 192 Textur-Einheiten und 96 Raster-Operatoren. Das Speicherinterface ist 384 Bit breit und die TDP liegt bei 250 Watt. Dementsprechend wird die Geforce GTX Titan X mit einem 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss mit Strom versorgt. Auch zum Preis gibt es eine erste unbestätigte Angabe. Die Geforce GTX Titan X soll 999 US-Dollar kosten und würde sich daher wohl in Europa preislich ebenfalls um die 1.000 Euro bewegen. Was an diesen Angaben der Realität entspricht, wird Nvidia am 17. März 2015 verraten.

Quelle: Videocardz


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.