Nvidia Geforce-Treiber 258.96 - Offizielle Unterstützung von Geforce GTX 460

Die Treiber-Serie 258.xx hat das Beta-Stadium verlassen. Die Unterstützung für die Geforce GTX 460 und den Dreischirmbetrieb in 3D gelten damit als stabil.

von Daniel Visarius,
20.07.2010 11:00 Uhr

Der Geforce-Treiber 258.96 hat das WHQL-Zertifikat erhalten und unterscheidet sich vom letzten stabilen WHQL-Treiber vor allem durch die Unterstützung der neuen Geforce GTX 460 und von Nvidia 3D Vision Surround, mit dem zwei Grafikkarten im SLI-Verbund bis zu drei Monitore in 3D ansteuern können. Allerdings funktioniert das laut Nvidia ausschließlich unter Windows 7 und nur mit Geforce GTX 480, Geforce GTX 470, Geforce GTX 285, Geforce GTX 280, Geforce GTX 275 und Geforce GTX 260.

Weil aber die Geforce GTX 260 langsamer rechnet als Geforce GTX 465 und Geforce GTX 460, gehen wir davon aus, das die beiden kleineren DirectX-11-Karten bisher einfach noch nicht der Liste hinzugefügt wurden. Allerdings fehlt auch die ehemalige High-End-Karte Geforce GTX 295 mit zwei Grafikchips in der Liste. Für 3D Vision Surround brauchen Sie natürlich Nvidias eigene 3D-Brille 3D Vision und drei der teuren 120-Hz-TFTs. Ohne 3D klappt der Dreischirmbetrieb auch ohne 120-Hz-Flachbildschirme, zwei Karten im SLI brauchen Sie aber weiterhin.

Darüber hinaus verbessert der neue Treiber die Performance diverser Spiele in der Auflösung 1920x1200. Eine Übersicht der Änderungen folgt im Anschluss.

  • Fügt Unterstützung für GeForce GTX 460 hinzu.

  • Fügt Unterstützung für NVIDIA 3D Vision Surround Technologie hinzu.

  • Zusätzliche Leistungssteigerung für Grafikprozessoren der Serie GeForce GTX 400 bei mehreren PC-Spielen (zusätzlich zu den bereits erwähnten Verbesserungen mit Version 256). Im Folgenden sind die deutlichsten gemessenen Leistungssteigerungen mit GeForce GTX 480 Grafikprozessoren aufgeführt. Ergebnisse hängen vom jeweiligen Grafikprozessor und der Systemkonfiguration ab: Bis zu 11 % bei Aliens vs. Predator (1920x1200, 4xAA/16xAF – Tesselation aktiviert)

    Bis zu 7 % bei Crysis: Warhead (SLI – 1920x1200, 4xAA/16xAF – Einstellung ‚Gamer‘)
    Bis zu 4% bei H.A.W.X (SLI –1920x1200, 4xAA/16xAF – Einstellung ‚Very High‘)
    Bis zu 10 % bei Just Cause 2 (SLI – 1920x1200, 4xAA/16xAF – Einstellung ‚Concrete Jungle‘)
    Bis zu 6 % bei Metro 2033 (1920x1200, 4xAA/16xAF – Tesselation aktiviert)
    Bis zu 7 % bei Metro 2033 (SLI – 1920x1200, 4xAA/16xAF – Tesselation aktiviert)
    Bis zu 10 % bei S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat (1920x1200, 4xAA/16xAF)
    Bis zu 12 % bei S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat (SLI – 1920x1200, 4xAA/16xAF)
    Bis zu 4 % bei World in Conflict (SLI – 1920x1200, 4xAA/16xAF)
  • Aktualisiert die PhysX System Software auf Version 9.10.0224.
  • Aktualisiert den HD Audiotreiber auf Version 1.0.15.0 (für unterstützte Grafikprozessoren).
  • Zahlreiche Bugs behoben.

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.