Nvidia unterstützt OpenCL - CUDA als Alleskönner

Die gestern offiziell vorgestellte Programmiersprache für Grafikprozessoren OpenCL wird von Nvidia künftig auch durch die eigene Schnittstelle CUDA unterstützt.

von Georg Wieselsberger,
10.12.2008 15:38 Uhr

Die gestern offiziell vorgestellte Programmiersprache für Grafikprozessoren OpenCL wird von Nvidia künftig auch durch die eigene Schnittstelle CUDA unterstützt. Manju Hedge, der dem CUDA-Bereich bei Nvidia vorsteht, nannte die Vorstellung von OpenCL eine fantastische Neuigkeit für die Computerindustrie und kündigte an, dass Nvidia den neuen Standard aktiv unterstützen werde. Auch von Microsoft entwickelte DirectX 11 Compute soll bei Erscheinen von CUDA unterstützt werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.