Nvision 2008 - GameStar besucht Nvidias Riesen-Messe

Mitten in San Jose veranstaltet Nvidia zum ersten Mal eine hauseigene Messe – die Nvision 08. Neben Spielen stehen Themen wie 3D-Animationen, GPU-Computing (zum Beispiel PhysX und CUDA) und andere spannende Bereiche im Blickpunkt des Interesses.

von Hendrik Weins,
26.08.2008 12:35 Uhr

Mitten in San Jose veranstaltet Nvidia zum ersten Mal eine hauseigene Messe – die Nvision 08. Neben Spielen stehen Themen wie 3D-Animationen, GPU-Computing (zum Beispiel PhysX und CUDA) und andere spannende Bereiche im Blickpunkt des Interesses.

Nvidia will zeigen, das sie deutlich mehr können als „nur“ Grafikchips entwickeln und es neben Spielen zahlreiche andere Anwendungsgebiete für Grafikkarten gibt - Anziehungspunkte für Spieler aus aller Welt sind die Geforce-Lan und die Final-Spiele des ESWC (Electronic Sports World Cup). Knapp 6.000 Spieler nehmen entweder direkt an den Wettkämpfen teil oder messen ihr Können auf der Geforce-LAN – Weltrekord-Versuch inklusive, denn Nvidia will mit der 60-Stunden-Nonstop-LAN einen neuen Rekord aufstellen. Montag um 16.00 Uhr Ortszeit ging es los, die Spiele sollen bis Mittwoch elf Uhr andauern.

Jen-Hsun HuangJen-Hsun Huang

In den kommenden Stunden und Tagen begleiten wir die Nvision 08 und berichten über die spannendesten Themen.

Den Anfang macht die Ansprache von Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang, der leger in T-Shirt und Jeans über die Errungenschaften der letzten Jahre berichtete und sich Hilfe von zahlreichen Prominenten und Entwicklern holte. So zeigte er in einer beeindruckenden Demonstration, wie Nvidia mit dem sogenannten „3D Steroescoping“ die Spiel-Erfahrung revolutionieren will. Dabei sorgt ein Display mit 120 Hz (die Geräte gibt es noch nicht zu kaufen, sind aber laut Nvidia demnächst erhältlich) und eine spezielle Brille für atemberaubende 3D-Effekte.

Wir sahen die Nvidia-Demo Medusa und einen Level in Age of Empires 3, in denen das Geschehen plastisch wirkte, ähnlich wie die Filme in einem IMAX-Kino. Natürlich haben wir nicht nur zugeschaut, sondern später in langen Tests die Technik selbst ausprobiert. So spielten wir Tiger Woods 08, Gears of War, Guitar Hero 3, Devil May Cry 4, Spore oder auch Unreal Tournament 3.

Am beeindruckendsten wirkt Stereoscopic 3D in Spielen ohne störende Lebens- oder Munitionsanzeigen. Sämtliche Interface-Anzeigen und auch der Mauszeiger in Age of Empires 3 scheinen mit der neuen Technik zu schweben – das stört die Illusion wahrer räumlicher Tiefe. Obwohl wir beim Spielen schon restlos begeistert waren, versetzte uns Nvidia einen Dämpfer, denn ein Erscheinungsdatum für Monitor, Brille und den speziellen Treiber verrieten sie uns nicht. Dennoch: Diese Technik könnte Spiele räumlich machen. Wir können es jedenfalls kaum abwarten, Stereoscopic 3D genau unter die Lupe zu nehmen.

Im zweiten Teil seiner Ansprache präsentierte der Nvidia-Chef unter anderem einen riesigen Touchscreen-Monitor (Video). Mit der neuen Technologie können mehrere Personen gleichzeitig an einem berührungsempfindlichen Monitor arbeiten – ganz wie im Film Minority Report.

Ebenso beeindruckend, wenn auch deutlich unspektakulärer waren die Vorführung des Microsoft-Tools Photosynth. Das kleine Programm berechnet aus mehreren Bildern des gleichen Objekts eine 3D-Modell. Fotografieren Sie zum Beispiel ihr Haus aus mehreren Blickwinkeln, setzt die Software automatisch eine dreidimensionales Modell zusammen, so dass sie das Haus aus allen Perspektiven betrachten können – natürlich übernimmt auch diesmal die Grafikkarte die Berechnungen.

Tricia HelferTricia Helfer

Den Abschluss der Rede machte der Auftritt von Tricia Helfer, die in der Serie Battlestar Galactica den Zylon „Number Six“ spielt. Sie erklärte von dem restlos besetzten Saal, welche Herausforderungen eine Schauspielerin meistern muss, wenn der Großteil des Film-Sets nur digital existiert. Nach knapp zwei Stunden beendete Jen-Hsun seine Rede und wir haben Zeit uns all die vorgestellten Produkte aus der Nähe anzusehen.

In den nächsten Stunden und Tagen berichten wir weiter von spannenden Entdeckungen und zahlreichen neuen Spielen wie Crysis: Warhead, Mirrors Edge, Civilization 4: Colonization, Brothers in Arms: Hell's Highway oder Empire: Total War.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen