Obsidian Entertainment - Mitgründer Chris Avellone verlässt das Studio

Chris Avellone, Mitgründer von Obsidian Entertainment, hat den Entwickler nach mehr als zwölf Jahren verlassen. Zu den Gründen für diese Entscheidung kann nur spekuliert werden, es scheint aber, als wäre die Trennung im Guten verlaufen.

von Matthias Holtmann,
10.06.2015 18:00 Uhr

Chris Avellone hat das von ihm mitgegründete Studio Obsidian Entertainment verlassen.Chris Avellone hat das von ihm mitgegründete Studio Obsidian Entertainment verlassen.

»Mit den besten Wünschen kann ich nun sagen, dass ich Obsidian Entertainment offiziell verlassen habe, um eine plötzlich (und vielversprechende) offene Stelle als Professor für Verteidigung gegen die dunklen Künste in Hogwarts anzunehmen.«

Mit diesem Satz verkündete Chris Avellone auf Facebook, dass er nicht länger bei dem von ihm mitgegründeten Studio arbeitet. In etwas kürzerer Form veröffentlichte er dieses Statement auch auf Twitter. In einem zweiten Post fügte er dort hinzu, dass der erste Teil zwar ernst gemeint ist, er aber trotzdem allen Leuten bei seinem alten Arbeitgeber nur das Beste wünsche und diese wirklich die tollsten Menschen sind.

Avellone gründete das Studio im Jahr 2003 gemeinsam mit vier weiteren Kollegen von den Black Isle Studios. Er ist seit langer Zeit als Schreiber für die Entwicklung von Spiele-Hits wie Baldur's Gate, Knights of the Old Republic 2, Fallout: New Vegas und zuletzt Pillars of Eternity tätig. Was für ihn die nächste Station sein wird, ist noch nicht bekannt. In einem Statement gegenüber den Kollegen von Eurogamer äußerte er sich nur in der Form, dass das Leben kurz sei und Ideen immer weiter reifen würden.

Pillars of Eternity - Test-Video zum Oldschool-Rollenspiel-Meisterwerk 9:36 Pillars of Eternity - Test-Video zum Oldschool-Rollenspiel-Meisterwerk


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen