Oculus Rift - Endkunden-Version »Monate entfernt«, Warnung an Sony

Brendan Iribe, CEO von Oculus VR, hat Konkurrenten davor gewarnt, unfertige Produkte auf den Markt zu bringen.

von Georg Wieselsberger,
05.11.2014 14:40 Uhr

Oculus Rift Crescent Bay ist schon nah an der Endkundenversion des VR-Headsets.Oculus Rift Crescent Bay ist schon nah an der Endkundenversion des VR-Headsets.

Virtual Reality könnte, je nach Experte, die nächste große Sache im Computerbereich oder aber erneut ein Rohrkrepierer werden. Als Antreiber in diesem Bereich gilt Oculus VR, die nach der Übernahme durch Facebook keine finanziellen Sorgen mehr bei der Entwicklung des VR-Headsets Oculus Rift haben. Allerdings ist Oculus nicht das einzige Unternehmen, das ein Stück von der vermeintlich riesigen Virtual-Reality-Torte abhaben möchte.

Doch Brendan Iribe, der CEO von Oculus VR, macht sich genau deswegen Sorgen, wie er auf dem Web Summit 2014 in Dublin verriet. Nicht aufgrund der Konkurrenz an sich, sondern wegen eventuell unfertig auf den Markt geworfener Produkte, die dann das Umfeld und das Image von Virtual Reality für alle anderen Hersteller beschädigen könnten. Dabei denkt Iribe vor allem an die bekannten VR-Probleme wie Desorientierung oder Übelkeit, über die ungern gesprochen werde. »Wir machen uns etwas Sorgen darüber, das einige der größeren Unternehmen etwas veröffentlichen, das noch nicht bereit ist«, so Iribe laut cnet. Daher habe er auch Vertreter von Sony eingeladen, damit diese sich Oculus Rift ansehen und habe sie dann herausgefordert: »Schaut euch das an und stellt sicher, dass eures genauso gut oder nah daran ist. Vergiftet nicht den Brunnen«. Sony arbeitet an Project Morpheus für die Playstation 4.

Für Interessenten, die darauf warten, dass Oculus Rift als Endkunden-Version veröffentlicht wird, gab es zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer. Zwar wollte Iribe laut The Next Web noch immer keinen Termin nennen, erklärte aber, dass die aktuelle Entwickler-Version »Crescent Bay« mehr oder weniger schon einem Endkunden-Produkt entspreche. Was die Veröffentlichung angehe, so seien alle bei Oculus »hungrig danach«. »Wir kommen immer näher. Es sind nur noch Monate, keine Jahre, aber viele Monate«.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...