OCZ Neural Impulse Actuator - Neue Version, neues Unternehmen

Der Neural Impulse Actuator von OCZ, der Hirnwellen und Gesichtsbewegungen zur Steuerung in Spielen nutzt, soll in einer verbesserten Version erscheinen.

von Georg Wieselsberger,
05.03.2010 16:00 Uhr

Federführend wird dabei aber nicht mehr OCZ sein, sondern das neue Unternehmen BCInet (Brain Computing Interfacing) ausgelagert, an dem OCZ aber noch beteiligt ist.

Die neue Version des NIA besitzt verbesserte und kleinere Sensoren aus Silberchlorid, die genauer arbeiten sollen als die bisher verwendeten Versionen. Die wesentliche Änderung findet jedoch über die neue Software statt, die sich auch an Nicht-Spieler richtet, Tutorials bietet und genauer eingestellt werden kann.

In Zukunft soll sogar das das Schreiben von Texten ermöglicht werden. Dazu werden einzelne Buchstaben per NIA ausgewählt. Die neue Software soll auch mit der bisher verkauften Version des NIA funktionieren. Der neue NIA, der leider ebenfalls noch nicht drahtlos funktioniert, soll noch diesen Monat erscheinen und weniger als 100 Euro kosten.

» Artkel: Das Interface der Zukunft

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen