Offener Brief der Anno-Macher

von GameStar Redaktion,
22.03.2002 16:28 Uhr

Die Anno-Macher haben sich in einem offenen Brief für die Verzögerung von Anno 1503 entschuldigt. "Es war ein Fehler, den Stand der Dinge von Anfang Februar - ohne Nennung eines defintiven Termins - nicht gleich an die Anno-Fans weiterzuleiten. Zu diesem Zeitpunkt wurde uns bewusst, dass wir den April als geplanten Erscheinungstermin nicht einhalten können. Uns war klar, dass wir Anno 1503 schon zu oft verschoben hatten, und daher musste der neue Termin absolut sicher sein", erklären Sunflowers und Max Design die Verschiebung von Anno 1503 auf Oktober.

Der erneute Aufschub löste unter den Fans einen Sturm der Entrüstung aus. Diese waren der Ansicht, dass sie lange Zeit vom Hersteller hinters Licht geführt wurden. Verständlich: So fiel Sunflowers noch im Dezember aus allen Wolken, als der Publisher Electronic Arts von einem Juni-Termin sprach. "Wir liegen im Zeitplan", versicherte zu dem Zeitpunkt ein Sunflowers-Pressesprecher gegenüber GameStar. Auch später in Entwicklerchats wurde den Fans immer wieder der April-Termin genannt. Am 19.3. wurde es erst Gewissheit, was schon lange in der Luft lag: Anno 1503 verspätet sich massiv.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...