Oh... Sir - Gratis-Kampfspiel mit Beleidigungen statt Fäusten

Oh... Sir ist eine Art Beleidungs-Kampfspiel: Zwei Kontrahenten wählen aus einer vorgefertigten Liste Fragmente und bilden daraus beleidigende Sätze. Das Spiel ist komplett kostenlos, kann aber nur im lokalen Mehrspielermodus genutzt werden.

von Tobias Ritter,
22.12.2015 13:59 Uhr

In Oh... Sir bekämpfen sich zwei Kontrahenten mit auf vorgegebenen Fragmenten zusammengesetzten Beleidigungen.In Oh... Sir bekämpfen sich zwei Kontrahenten mit auf vorgegebenen Fragmenten zusammengesetzten Beleidigungen.

»Das Auto Ihres Cousins ist alt, Sie Dummerchen«, schallt es aus der einen Ecke des Rings, während der Kontrahent eloquent erwidert: »Ihre Mutter hat kleine Füße, Sir!«. So oder so ähnlich laufen die (Wort-)Gefechte in einem neuen Kampfspiel ab, das seit wenigen Tagen über die digitale Gaming- und Vertriebsplattform Steam angeboten wird. Und zwar völlig kostenlos.

Statt Fäuste zu schwingen oder sich mit Karate-Tritten zu traktieren werfen sich die beiden Kontrahenten in Oh... Sir stets aus einzelnen Fragmenten zusammengewürfelte Beleidigungen an den Kopf. So lassen sich etwa Sätze wie Ihre Mutter hat schlechten Atem oder Ihre Familie nutzt immer noch Windows Vista zusammensetzen. Und das unter Zeitdruck aus einer limitierten Liste, auf die der jeweilige Gegner ebenfalls Zugriff hat.

Wer hier kreativer und schneller ist, kann den Lebensbalken seines Gegenübers schnell gen Null schwinden lassen und das Match so gewinnen. Derzeit gibt es allerdings nur einen lokalen Mehrspieler-Modus. Wer der nervigen Verwandtschaft zu Weihnachten also schon immer mal so richtig die Meinung sagen wollte, ist bei Oh... Sir vielleicht genau richtig.

Oh... Sir - Gameplay-Video zum Beleidigungs-Kampfspiel 1:17 Oh... Sir - Gameplay-Video zum Beleidigungs-Kampfspiel

Oh... Sir - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen