OOMouse - Maus mit 18 Tasten und einem Joystick

Eine Maus mit 18 Tasten und einem eingebauten Joystick? WarMouse hat ein entsprechendes Eingabegerät entwickelt.

von Georg Wieselsberger,
10.11.2009 14:07 Uhr

Wie der Name OpenOfficeMouse (OOMouse) schon sagt, wurde die Maus insbesondere für das kostenlose Office-Paket OpenOffice entwickelt. Allerdings ist die Maus auch für Spiele einsetzbar.

Sie bietet 18 programmierbare Tasten mit Doppelklick-Funktion, drei verschiedene Tastenmodi (Taste, Tastendruck, Makro), einen analogen Joystick, ein Scrollrad, 515 KByte Flash-Speicher, Makros mit bis zu 1.024 Zeichen, eine einstellbare Auflösung von 400 bis 1.600 CPI (Characters Per Inch) und 20 mitgelieferte Profile.

Die Profile enthalten auch Spiele wie World of Warcraft, Counterstrike: Source oder Call of Duty: Modern Warfare 2. Laut den Entwicklern hat kann man mit der OOMouse 16 Befehle mit nur einem Klick, 40 Befehle mit zwei Klicks und alle 72 Befehle mit zwei Doppelklicks oder weniger ausführen – ohne dabei überhaupt den Joystick verwenden zu müssen. Der Preis für die Maus soll bei 74,99 US-Dollar liegen.

Update 10. November 2009

Die Hersteller der OOMouse haben laut der italienischen Webseite Setteb.it anscheinend nicht das Recht, die Maus als »OpenOfficeMouse« zu bewerben oder zu verkaufen.

Die Maus sei nur auf einer OpenOffice-Konferenz in Italien präsentiert worden, einen weiteren Bezug zu dem Office-Paket gäbe es allerdings nicht.

Engadget wurde nach dieser Meldung von WarMouse kontaktiert. Die Hersteller der Maus versicherten, dass man die Erlaubnis habe, das OpenOffice-Logo zu verwenden. Da es aber anscheinend viel Verwirrung gäbe, beispielsweise darüber, ob OpenOffice.org die Maus selbst herstelle, werde man den Namen auf OOMouse ändern und auch das Logo des Software-Paketes nicht mehr nutzen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.