Opera 11 Beta - Tab-Stapel, Erweiterungen & noch schneller

Opera hat die erste Beta-Version seines neuen Opera 11-Browsers online gestellt.

von Georg Wieselsberger,
24.11.2010 10:59 Uhr

Der neue Opera 11 bietet eine neue Funktion, von der man erwarten darf, dass sie ihren Weg auch bald in andere Browser finden wird: Tab Stacking. Nach den Visual Tabs, die einen Screenshot der zugehörigen Webseite zeigen und mit Opera 10 im Herbst 2009 eingeführt wurden, bietet Opera 11 nun die Funktion, Tabs so zu stapeln, wie man auch Dokumente auf einem Schreibtisch aufeinanderlegen würde.

Fährt man mit der Maus auf so einen Stapel, öffnen sich die entsprechenden Visual Tabs zur Auswahl der gewünschten Webseite. Ein Klick auf die Pfeil-Schaltfläche rechts neben dem Stapel erstellt wieder einzelne Tabs, die sich verschieben, entfernen oder per erneuten Klick auf den Pfeil-Button auch wieder zu einem Stapel zusammenfügen lassen. Opera hat ein Video veröffentlicht, das diese Funktion erläutert.

Neu sind auch die Unterstützung für Erweiterungen, neue Funktionen für sicheres Websurfen und eine Option, die Plugins wie Flash auf Webseiten nur dann aktiviert, wenn das gewünscht ist. Opera 11 ist laut den Entwicklern außerdem schneller und benötigt weniger System-Ressourcen. Der Download der Vorab-Version des Browsers, die momentan nur auf English vorliegt, ist direkt bei Opera möglich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen