Opera 11 - Schneller, mit Erweiterungen und Tab-Stapeln

Opera hat seinen neuen Webbrowser im Rekordtempo durch drei Release-Kandidaten gescheucht und jetzt als fertige Version veröffentlicht.

von Georg Wieselsberger,
16.12.2010 16:31 Uhr

Der neue Opera 11 unterstützt jetzt auch Erweiterungen, enthält weitere Funktionen für sichere Internet-Nutzung und kann Plugins für einzelne Webseiten aktivieren oder deaktivieren. Die neue Funktion »Tab Stacking« erlaubt es, Tabs ähnlich wie Dokumente auf dem Schreibtisch zu stapeln.

Per Mauszeiger kann der Stapel geöffnet werden, der dann die enthaltenen Webseiten als Vorschaubilder präsentiert, die zur Auswahl angeklickt werden. Rechts neben einem Stapel befindet sich ein Pfeil, mit dem man aus einem Stapel wieder einzelne Tabs machen kann., um diese neu zu arrangieren, zu entfernen oder andere hinzuzufügen. Ein erneuter Klick auf den Pfeil erzeugt dann wieder den Stapel. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis andere Browser eine ähnliche Möglichkeit bieten.

Opera 11 ist trotz der neuen Funktionen laut Opera Software noch schneller geworden und benötigt gleichzeitig weniger System-Ressourcen. Der Download des neuen Browsers ist direkt bei Opera möglich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen