Opera und Google wollen mehr - Internet Explorer abschalten reicht nicht

Der Webbrowser muss bereits bei der Installation ausgewählt werden können, so Google und Opera.

von Georg Wieselsberger,
12.03.2009 09:30 Uhr

Für Opera und Google reicht die in Windows 7 mögliche Deaktivierung des Internet Explorers nicht aus. Beide Firmen forderten erneut eine Möglichkeit, bereits bei der Installation des Betriebssystems den Webbrowser auswählen zu können. Bisher wird der Internet Explorer auch in Windows 7 grundsätzlich installiert, erst danach kann man in den neuesten Builds des Betriebssystems den Browser wieder deaktivieren. Die Forderungen von Google und Opera würden vermutlich voraussetzen, dass Microsoft entweder alle Konkurrenzbrowser mit dem Betriebssystem ausliefert oder das Betriebssystem eine Onlineverbindung während der Installation benötigt. Letzteres dürfte mit Sicherheit weitere Diskussionen mit sich bringen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen