Opera-Chefs loben EU - Vorgehen gegen Microsoft ist richtig

Laut dem Entwicklungschef Christen Krogh von Opera ist das Internet wichtig für Verbraucher und daher sei es auch richtig, dass die sich EU zum Wohle der Verbraucher Sorgen darüber mache, wenn jemand potentiell seine Marktmacht missbrauche.

von Georg Wieselsberger,
21.01.2009 16:26 Uhr

Laut dem Entwicklungschef Christen Krogh von Opera ist das Internet wichtig für Verbraucher und daher sei es auch richtig, dass die sich EU zum Wohle der Verbraucher Sorgen darüber mache, wenn jemand potentiell seine Marktmacht missbrauche. Auch ein Marktanteil des Internet Explorers von 60 Prozent sei noch hoch genug, um Bedenken auszulösen. Auch CEO Jon von Tetzchner lobt die EU-Kommission und fordert sie dazu auf, auch den nächsten Schritt zu gehen um den Wettbewerb in einem Bereich wieder herzustellen, den "Microsoft für mehr als ein Jahrzehnt im Würgegriff" gehabt habe.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.