Operation Facebook - Laut Anonymous Idee eines einzelnen »Verwirrten«

Der angeblich geplante Angriff auf Facebook war laut Anonymous niemals ein Ziel der Gruppe, die das soziale Netzwerk selbst nutzt.

von Georg Wieselsberger,
06.11.2011 09:52 Uhr

Die angeblich von Anonymous angekündigte »Operation Facebook« sei der Vorstellung eines einzelnen US-Amerikaners entsprungen und habe nie den Rückhalt von Anonymous gehabt. Stattdessen hätte Anonymous den Amerikaner »Anthony aus Ohio, USA« immer wiedergewarnt, nicht an dieser Aktion festzuhalten, was dieser jedoch getan habe.

Das hat nun dazu geführt, dass Anonymous seinen Namen samt Adresse veröffentlicht hat, da Anthony durch sein Verhalten und die Ablehnung der Anonymous-Kommunikation über Facebook, Twitter und Anonops zu einem Gegner der Bewegung geworden sei.

Facebook selbst hatte sich ohnehin keine Sorgen gemacht, da man jeden Tag auf größere Angriffe vorbereitet sei. Dass hinter »Operation Facebook« im Grunde nur eine Person steckt, dürfte man dort aber auch nicht vermutet haben.


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.