Ostendo CRVD - Gebogenes Riesendisplay für Spieler

Anfang 2008 stellte Alienware ein großes gebogenes Display auf der CES vor, kurz danach auch NEC. Doch hergestellt wurden die Geräte von Ostendo.

von Georg Wieselsberger,
25.11.2009 14:14 Uhr

Ostendo verkauft die Geräte unter der Bezeichnung CRVD Curved Display allerdings seit einiger Zeit auch selbst und will nun vor allem Spieler für das Produkt interessieren, wie das Bild mit World of Warcraft zeigt. Auch eine Liste der kompatiblen Grafikkarten und Spiele bietet Ostendo an, erwähnt aber, dass »Hunderte Spiele« mehr das Gerät bereits unterstützen würden.

Der Monitor, der auf fast allen Bildern so wirkt, als handle es sich um eine Art 43-Zoll-LCD mit 32:10-Formfaktor, ist jedoch weder ein LCD, noch so flach wie ein solcher und immerhin 38,6 cm tief. Im Inneren steckt LED-basierte DLP-Technik (Digital Light Processing), wie sie auch in DLP-HDTV-Geräten, beispielsweise von Samsung, verwendet wird. So wird eine Auflösung von 2.880 x 900 Pixel bei einer Response-Time von weniger als 0,02 Millisekunden erreicht. Das Display, das sogar 75 Prozent des peripheren Gesichtsfeldes ausfüllt, soll für noch besseres Eintauchen in die Spielewelt sorgen.

Sogar Multimonitor-Konfigurationen sind möglich, wie dieses Video auf YouTube zeigt. Der Preis von 6.500 Dollar pro Gerät dürfte aber kaum dafür sorgen, dass CRVDs in naher Zukunft weit verbreitet sein werden. Vorerst will Ostendo ohnehin nur in den USA und Kanada verkaufen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.