Ouya - Kein Free2Play-Zwang mehr für Spiele

Der Entwickler Ouya Inc. hebt in naher Zukunft den Free2Play-Zwang für Spiele auf, die für die Android-Konsole Ouya angeboten werden.

von Andre Linken,
20.03.2014 12:41 Uhr

Schon bald wird es keinen Free2Play-Zwang mehr für Spiele geben, die für die Android-Konsole Ouya erscheinen.Schon bald wird es keinen Free2Play-Zwang mehr für Spiele geben, die für die Android-Konsole Ouya erscheinen.

In naher Zukunft wird es keinen Free2Play- beziehungsweise Free2Try-Zwang mehr für die Spiele geben, die für die Android-Konsole Ouya angeboten werden. Dies gab Bob Mills von dem Entwickler Ouya Inc. jetzt auf der offiziellen Webseite bekannt.

Bisher mussten Ouya-Spiele komplett als Free2Play-Titel konzipiert sein. Sollte das nicht der Fall sein, waren die Entwickler zumindest dazu verpflichtet, eine kostenlose Demo im Ouya-Marktplatz zur Verfügung zu stellen. Dies stieß bei vielen Teams jedoch nicht auf sonderlich viel Gegenliebe und war Auslöser von Kritik.

Um diese Teams nicht endgültig zu vergraulen, lässt Ouya Inc. jedem Entwickler demnächst die Wahl, ob sie weiterhin auf der Free2Play-Schiene fahren oder ein klassisches Kaufkonzept verfolgen wollen.

»In den nächsten Wochen lassen wir die Entwickler entscheiden, ob sie für ihre Spiele von Beginn an Geld verlangen wollen. Jetzt haben sie die Möglichkeit zwischen einem Free2Try- und einem Bezahlmodell zu wählen. Den Entwicklern diese Entscheidungsfreiheit zu gewähren, das ist wahre Offenheit.«

Die Entwicklung der winzigen Ouya-Konsole wurde über das Crowdfounding-Portal Kickstarter.com finanziert. Statt auf teurer, schneller Hardware basiert die Konsole auf Googles Android-Betriebssystem und Nvidias Smartphone-Prozessor Tegra 3 mit vier 1,7 GHz schnellen Kernen und einem mit älteren Geforce-Grafikkarten verwandten Grafikchip.

» Den Test der Ouya-Konsole auf GameStar.de lesen

Unboxing-Video der Ouya-Konsole 6:42 Unboxing-Video der Ouya-Konsole

Ouya - Bilder ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.