Overwatch - Schummeln zwecklos: Cheater wird von Profis zerstört

Ein Aimbot-Benutzer landete vor kurzem bei Overwatch in einer Partie, bei der ihm zahlreiche Profispieler gegenüberstanden. Nach anfänglichen Erfolgen musste der Cheater jedoch kräftig einstecken. Davon gibt es auch ein Video zu sehen.

von Andre Linken,
17.02.2017 11:44 Uhr

Live-Video von A_Seagull auf www.twitch.tv anzeigen

Cheater sind auch im Helden-Shooter Overwatch schon seit langer Zeit ein Problem. Vor allem Aimbots und Wallhacks machen ehrlichen Spielern das Leben unnötig schwer. Zwar geht Blizzard konsequent gegen Cheater vor, doch manchmal kommt die Gerechtigkeit auch von anderer Seite.

So landete vor kurzem ein Aimbot-Benutzer in einer Partie, bei der er gegen ein komplettes Team aus Profispielern antreten musste. Darunter befanden sich unter anderem Brandon »Seagull« Larned von dem eSports-Team NRG, Brady »Agilities« Girardi und Christopher »GrimReality« Schaefer von der Gruppierung Immortals sowie der bekannte Streamer »MoonMoon«.

In den ersten Minuten der Partie sah es zunächst danach aus, als müssten sich selbst die Profis dem Aimbot-Benutzer geschlagen geben. Dann änderten sie jedoch ihre Taktik und nahmen den Cheater konsequent aus dem Spielgeschehen. Das dürfte dem Übeltäter sicherlich nicht geschmeckt haben.

Oberhalb dieser Meldung finden Sie einen Mitschnitt des Streams von Brandon »Seagull« Larned. Ab der Zeitmarke 1:01:30 beginnt das Match gegen den Aimbot-Benutzer.

Passend dazu: Cheater in Spielen - Wettrüsten der Schummler (Plus-Report)

Overwatch - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...