Overwatch - Cheater wird während Live-Stream gebannt

Ein koreanischer Spieler hat beim Helden-Shooter Overwatch einen Aimbot verwendet. Während eines Live-Streams wurde er dafür gebannt.

von Andre Linken,
11.08.2016 10:22 Uhr

Der Entwickler Blizzard Entertainment ist dafür bekannt, rigoros gegen Cheater in seinen Spielen vorzugehen. Das bekam jetzt auch ein koreanischer Spieler im Helden-Shooter Overwatch am eigenen Leib zu spüren.

Der Koreaner, dessen Name nicht bekannt ist, hat während eines Live-Streams ganz unverblümt einen sogenannten Aimbot verwendet. Das Tool versetzt das Fadenkreuz des Spielers automatisch auf den nächstgelegenen Feind, so dass er nicht mehr mühsam zielen muss.

Blizzard ist der Einsatz des Cheats aufgefallen und handelte relativ schnell: Noch während des Live-Streams wurde der Account des koreanischen Spielers gebannt, was auch in dem Video oberhalb dieser Meldung zu sehen ist.

Passend dazu: Overwatch - So peinlich reagieren überführte Cheater

Kurios: Obwohl ein Aimbot zum Einsatz kam, fabrizierte der besagte Spieler erstaunlich viele Fehlschüsse. Absicht, um vom Cheat-Tool etwas abzulenken? Gebracht hat es ihm jedenfalls nichts.

Overwatch: Lucioball - So funktioniert der neue Modus 8:25 Overwatch: Lucioball - So funktioniert der neue Modus

Overwatch - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen