Overwatch - Kontroverses »Sudden Death« wird gestrichen

Blizzard hat angekündigt, die umstrittene Sudden-Death-Mechanik für die zweite Saison von Overwatch aus dem Spiel zu entfernen. Sie soll durch reguläre Unentschieden ersetzt werden.

von Tobias Ritter,
08.07.2016 11:55 Uhr

Overwatch - Competitive Play: So funktioniert der Ranglisten-Modus 4:15 Overwatch - Competitive Play: So funktioniert der Ranglisten-Modus

Blizzard entfernt die umstrittene Sudden-Death-Mechanik wieder aus Overwatch- und zwar mit dem Start der zweiten Saison. Das hat der Game-Designer Scott Mercer nun angekündigt.

Bereits Ende Juni 2016 hatte es von Seiten der Spieler Kritik an dem System gegeben. Viele empfanden dessen Funktionsweise als unfair.

Zur Erklärung: Der Gewinner im Competitive-Play von Overwatch wird schlicht über die Punkte, beziehungsweise der Mehrzahl der erreichten Checkpoints ermittelt. Sollte absoluter Gleichstand herrschen, wird eine letzte Runde Sudden Death gespielt. Allerdings bemängelten die Spieler, dass eine Seite bei den Assault-, Escort- und Hybrid-Maps jeweils einen großen Vorteil in dieser Art der Verlängerung habe.

An die Stelle von Sudden Death sollen nun Unentschieden treten. Wie sich diese Änderung letztlich auswirkt, bleibt abzuwarten.

Auch interessant: Alle Details zum Competitive-Modus

Overwatch - Entwickler-Update zum Ranked Mode 11:53 Overwatch - Entwickler-Update zum Ranked Mode

Overwatch - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...