Overwatch - »The Expendables«-Darsteller will neuen Helden spielen

Terry Crews, ehemaliger Football-Spieler und Testimonial von »Old Spice«, will einen Charakter in Overwatch vertonen. Ein kürzlicher Besuch bei Blizzard befeuert derweil Spekulationen.

von David Gillengerten,
18.12.2016 11:12 Uhr

Wird Terry Crews der neue spielbare Held Doomfist? Ein Besuch bei Blizzard lässt Raum für Spekulationen.Wird Terry Crews der neue spielbare Held Doomfist? Ein Besuch bei Blizzard lässt Raum für Spekulationen.

Zufall oder Vorzeichen? Terry Crews, »The Expendables»-Schauspieler und Gesicht der Werbe-Kampagne von »Old Spice«, besuchte die Woche über das Blizzard Hauptquartier und das Team von Overwatch in Irvine, Kalifornien. Ein Foto zeigt den ehemaligen Football-Spieler vor dem großen Overwatch-Logo, das in den Büros des Entwickler-Teams hängt.

Ist Crews »The Successor«?

Sein Besuch befeuerte erneut jene Spekulationen, die schon mit einem Reddit-Post aufkamen, den Crews vor einiger Zeit absetzte: Demnach würde er gerne die Rolle des Overwatch-Charakters Doomfist spielen. Dabei handelt es sich um den Besitzer des aus dem Intro-Cinematic bekannten Handschuhs, den Widowmaker und Reaper zu stehlen versuchen.

Auch interessant: Blizzard entschuldigt sich für lahmes Mei-Weihnachtsskin

Der Charakter könnte der dritte Träger der mächtigen Waffe sein. Er wird unter anderem auf der Karte »Numbani« als »The Sucessor« (Der Nachfolger) angeteasert. Ob Doomfist überhaupt als spielbarer Charakter in Overwatch erscheinen wird, ist bisher unklar. Sein Auftritt wird jedoch schon seit längerem von den Entwicklern diskutiert. Der Besuch von Crews macht also durchaus Hoffnung.

Zu chaotisch: Warum Blizzard auf Partien mit 16 Spielern verzichtet

Overwatch - Weihnachtsevent »Winter Wonderland« im Trailer 1:32 Overwatch - Weihnachtsevent »Winter Wonderland« im Trailer

Overwatch - Die Helden und ihre Fähigkeiten ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen