Overwatch - Warum Blizzard auf Partien mit 16 Spielern verzichtet

Blizzard Entertainment experimentiert intern sehr viel mit dem Arcade-Mode von Overwatch. Dazu gehörten auch 8-gegen-8-Partien. Die waren dem Entwickler jedoch zu chaotisch.

von Andre Linken,
15.12.2016 10:44 Uhr

Blizzard Entertainment experimentiert noch immer mit dem Arcade-Mode von Overwatch.Blizzard Entertainment experimentiert noch immer mit dem Arcade-Mode von Overwatch.

Mit dem Release des Updates 1.5 im November hatte Blizzard Entertainment den neuen Arcade-Mode für den Helden-Shooter Overwatch veröffentlicht. Der könnte künftig nochmals erweitert werden.

Darauf lassen zumindest die jüngsten Äußerungen des zuständigen Game-Directors Jeff Kaplan schließen. Wie Mein-MMO.de berichtet hat er sich vor kurzem im offiziellen Forum zu möglichen Varianten des Arcade-Mode geäußert. Demnach gab es intern bereits einige Experimente, bei denen unter anderem auch 8-gegen-8-Partien getestet wurden - mit einem eher mäßigen Erfolg.

"Wir haben eine ganze Weile mit 8v8 experimentiert. Die Matches haben sich für unseren Geschmack viel zu chaotisch angefühl. Dem Spiel fehlte eine klar erkennbare Front und wir sind oft gestorben an scheinbar zufälligen Begegnungen, während wir uns in der Unterzahl befanden."

Laut Kaplan habe man auch mit 4-gegen-4-Partien experimentiert, die jedoch ebenfalls nicht sonderlich gut weggekommen sind. Weitere Experimente sind jedoch nicht ausgeschlossen, so dass den Spielern von Overwatch diesbezüglich möglicherweise noch einiges erwartet. Derzeit können sie sich im neuen Weihnachts-Event austoben.

Mehr: Overwatch - Raus mit ihm: Gibt es bald ein Vote-Kick-System?

Overwatch - Weihnachtsevent »Winter Wonderland« im Trailer 1:32 Overwatch - Weihnachtsevent »Winter Wonderland« im Trailer

Overwatch - Screenshots ansehen


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.