THQ Nordic - Painkiller nach 13 Jahren vom Index gestrichen

Der Ego-Shooter Painkiller und dessen Add-On Painkiller: Battle out of Hell stehen nicht länger auf dem deutschen Index.

von Michael Herold,
10.11.2017 14:51 Uhr

Daniel Garner ballert sich in Painkiller durch die Hölle.Daniel Garner ballert sich in Painkiller durch die Hölle.

Es geht zurück in die Hölle: Wie THQ Nordic vermeldet, steht der Ego-Shooter Painkiller und dessen Add-On Battle Out of Hell ab sofort nicht mehr auf dem deutschen Index. Damit können deutsche Fans 13 Jahre nach Release des ersten Painkiller nun auch wieder problemlos die unzensierte Vollversion der beiden Action-Titel einfach im Laden (oder bei Steam) erwerben und auf die Jagd nach Dämonen und dem Höllenfürst Luzifer gehen.

In den beiden Spielen schießen wir uns durch die Hölle und erledigen unsere Gegner dabei mit allerlei kuriosen Waffen (wie dem Bolzengewehr) auf durchaus brutale Art und Weise. THQ Nordic feiern die Streichung ihres Spiels von der Liste der jugendgefährdenden Medien der BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) sogar mit einem kurzen Trailer:

Nachdem THQ Nordic es bereits geschafft hatte, Red Faction und dessen Nachfolger 2016 und 2017 vom Index streichen zu lassen, kündigte der Wiener Publisher nun an, weitere Gespräche mit der BPjM führen zu wollen.

THQ will sich jedenfalls »weiterhin liebevoll um den mittlerweile mehr als 265 Spieletitel umfassenden Katalog kümmern und auch weiterhin alles dafür unternehmen, dass Gamer unsere Spiele spielen können.« Womöglich erwarten uns in Zukunft also noch weitere Meldungen über THQ-Spiele, die es vom Index geschafft haben.

Painkiller - Screenshots ansehen


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.