Parabellum - Multiplayer-Shooter aus Deutschland

von GameStar Redaktion,
13.05.2006 04:01 Uhr

Treffen im deutschen Pavillon auf der E3: Das junge Team Acony zeigte uns eine frühe Version des Team-Shooters Parabellum. Der sieht dank nagelneuer Unreal-Engine sehr lecker aus (Bilder gibt es leider noch nicht), vor allem die ersten Waffenmodelle waren bereits recht hübsch. Die Story ist dafür eher konventionell: Terroristen haben sich ein paar Jahre in der Zukunft mit einer Atombombe in New York verschanzt, Sie und Ihre Kameraden der Delta Force müssen's richten. Klingt wie Counterstrike, so ähnlich soll sich Parabellum mit seinem Rundensystem auch spielen. Wer mag, schraubt Zusatzgerät wie Laservisiere oder einen vernünftigen Kolben auf seine Knarren, um genauer zu schießen. Apropos: Wenn Sie in den Levels richtig herumballern, sollen ordentlich Schmutz und Staub fliegen -- dem Partikelsystem der Unreal-Engine sei Dank. Außerdem will Acony die PhysX-Technologie unterstützen. Damit Parabellum kein 08/15-Shooter wird, haben sich die Entwickler etliche Mätzchen einfallen lassen, die dürfen wir aber noch nicht verraten. Außerdem wollen die Jungs noch kein Erscheinungsdatum nennen, wir rechnen aber mit dem 4. Quartal 2007.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.