Pebble für iOS und Android - E-Paper-Smart-Watch wird bald ausgeliefert

Die E-Paper-Watch Pebble war der größte Erfolg, den die Crowdfunding-Plattform Kickstarter bisher verzeichnen konnte und soll nun ab dem 23. Januar ausgeliefert werden.

von Georg Wieselsberger,
11.01.2013 12:11 Uhr

Auf Kickstarter hatten die Entwickler von Pebble eigentlich nur um 100.000 US-Dollar gebeten, um ihre Idee einer E-Paper-Uhr für iOS und Android verwirklichen zu können. Doch diese Idee fand deutlich mehr Unterstützer als sich Pebble Technology hatte träumen lassen, denn am Ende standen ganze 10,2 Millionen US-Dollar an zugesagten Geldern.

Zum Vergleich, selbst ein Spiel wie Star Citizen mit einem bekannten Entwickler wie Chris Roberts erreicht mit den kombinierten Summen aus zwei Kampagnen gerade einmal etwas mehr als 7 Millionen US-Dollar.

Pebble besitzt ein Schwarz-Weiß-Display mit E-Ink-Technik und einer Auflösung von 144 x 168 Pixel und einer Diagonale von 3,2 Zentimetern. Darauf können neben der Uhrzeit per Bluetooth empfangene Meldungen eines iOS- oder Android-Gerätes angezeigt werden. Zum Lesen von SMS, E-Mails oder Nachrichten von Twitter oder Facebook kann das Smartphone also in der Tasche bleiben. Auch das Abspielen von Musik kann gesteuert werden. Durch Apps können die Einsatzmöglichkeiten erweitert werden.

Neben den auf Kickstarter zugesagten Eigenschaften besitzt Pebble nun auch ein Magnetometer, Lichtsensoren und überlebt auch den Sturz in ein Glas Wasser, Joggen im Regen oder eine Runde im Schwimmbad. Mit einer Akkuladung soll die Uhr eine Woche lang laufen, während der Kontakt zur Uhr bei einem Smartphone pro Tag rund 5 Prozent des Akkus verbrauchen soll. Ab dem 23. Januar werden die Unterstützer auf Kickstarter beliefert, danach die Kunden, die anschließend eine Uhr vorbestellt haben. Der Preis liegt bei 150 US-Dollar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen