Phenom II X6 - Gleich vier Modelle im 2. Quartal? (Update)

Die aktuellen Prozessoren von Intel bieten den sogenannten Turbo-Boost, der einzelne CPU-Kerne übertaktet, wenn diese stark und die anderen kaum genutzt werden.

von Georg Wieselsberger,
17.02.2010 10:52 Uhr

AMD wird laut einer Meldung von XbitLabs eine ähnliche Technik in seinen neuen Phenom II X6 einbauen. Das unter dem Codenamen »C-State Performance Boost« beschriebene Feature schaltet ungenutzte Kerne ab und übertaktet die restlichen bis an das TDP-Limit des Prozessors.

Gerade wenn Programme verwendet werden, die wie Spiele nicht alle sechs CPU-Kerne verwenden, kann so die effektive Leistung des Prozessors erhöht werden. Damit dürfte der vermutlich langsamer getaktete Phenom II X6 auch die Konkurrenz durch die eigenen Phenom II X4-Prozessoren nicht scheuen, die diesen Modus nicht bieten.

Ob es bestimmte Anforderungen an das Mainboard gibt, um die neue Funktion zu nutzen, ist aber noch unbekannt. Der Prozessor selbst wird in AM2+- und AM3-Mainboards funktionieren.

Update 17.02.2010

Wie Fudzilla meldet, soll AMD im 2. Quartal dieses Jahres gleich vier Sechskern-Prozessoren auf den Markt bringen. Das Top-Modell soll die Bezeichnung Phenom II X6 1075T tragen und eine TDP von 125 Watt besitzen. Es gibt allerdings auch Spekulationen über ein schnelleres Modell mit 140 Watt TDP.

Der Phenom II X6 1055T soll in zwei Versionen erscheinen, die sich nur durch die TDP von 95 und 125 Watt unterscheiden. Das vierte Modell ist der Phenom II X6 1035T, der ebenfalls eine TDP von 95 Watt aufweist.

Die Taktraten sind nach wie vor unklar, die gesamte Reihe soll jedoch unterhalb von 3 GHz liegen. Allerdings besitzen die Prozessoren, wie bereits gemeldet, eine Turbo-Funktion, die einzelne Kerne automatisch übertakten kann, wenn andere Kerne nicht genutzt werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen