Philips 190S5

Schnelles, günstiges 19-Zoll-TFT mit passabler 2D-Darstellung. Der fehlende DVI-Eingang sowie eingeschränkte Verstellmöglichkeiten drücken die Wertung.

von Michael Trier,
08.11.2004 16:42 Uhr

Beim 19-Zoll-TFT 190S5 beschränkt sich Philips auf das Wesentlichste: Ein stabiler Fuß sorgt für sicheren Stand, in der aufgeräumten Menüstruktur finden Sie flott alle wichtigen Bildeinstellungsparameter. Das Zubehör besteht aus VGA-Anschlusskabel und Treiber-CD.

Das wichtigste Testergebnis vorweg: In Quake 3 und UT2004 hatten unsere Action-Profis wenig zu meckern. Die angegebenen 12 ms Reaktionszeit sind unter optimalen Helligkeits- und Kontrastwerten zwar nicht drin, aber für ein 19-Zoll-Gerät schaltet das 190S5 schnell. Die leichten Restwischer sind nie wirklich störend. Lediglich passabel ist dagegen die 2D-Qualität, besonders im Vergleich zum Philips Brilliance 190P aus gleichem Hause. Grobes Foul: Ein in dieser Kategorie obligatorischer, weil bildverbessernder DVI-Eingang fehlt. Der Verzicht auf Höhenverstellung und andere Komfortmerkmale ist in dieser Preisklasse dagegen üblich. Spieler ohne DVI-Ausgang dürfen zuschlagen, alle anderen legen 20 Euro drauf und holen sich Iiyamas schnellen Prolite E481S.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.