Phoenix Point - Neues Spiel des X-COM-Erfinders erreicht Crowdfunding-Ziel

Das Rundentaktikspiel Phoenix Point des X-COM-Erfinders Julian Gollop hat mittlerweile sein Crowdfunding-Ziel erreicht - und das nur wenige Tage nach dem Beginn der Kampagne. Erste Strech Goals sind bereits bekannt.

von Andre Linken,
02.05.2017 09:59 Uhr

Die Crowdfunding-Aktion für Phoenix Point ist bereits ein Erfolg.Die Crowdfunding-Aktion für Phoenix Point ist bereits ein Erfolg.

Die erst kürzlich gestartete Crowdfunding-Aktion für das Rundentaktikspiel Phoenix Point hat bereits jetzt ihr Ziel von 500.000 Dollar erreicht. Aktuell steht der Zähler bei 500.863 Dollar.

Da die Aktion noch bis zum 8. Juni 2017 laufen wird, dürfte der Betrag in den nächsten Wochen deutlich wachsen. Aus diesem Grund haben die Entwickler rund um den X-COM-Erfinder Julian Gollop jetzt die ersten Stretch Goals für die Crowdfunding-Aktion bekannt gegeben.

Sollten 650.000 Dollar zusammenkommen, wird es steuerbare Fahrzeuge geben, mit denen die Spieler in die Schlacht ziehen können. Ab 850.000 Dollar kommt ein fliegende Festung (Floating Phoenix Base) hinzu, von der aus Kampfoperationen gestartet werden und die zusätzliche taktische Flexibilität gewährt. Weitere Zwischenziele sind allerdings noch nicht bekannt.

Der Release von Phoenix Point ist weiterhin für das vierte Quartal 2018 geplant, ein konkreter Termin steht noch nicht fest.

Alle bisher bekannten Infos zu Phoenix Point im GameStar-Special

Phoenix Point - X-COM-Erfinder stellt sein neues Rundentaktik-Spiel vor Phoenix Point - X-COM-Erfinder stellt sein neues Rundentaktik-Spiel vor


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...