PhysX mit Radeon und Geforce - Treiber-Mod soll Trojaner enthalten (Update)

Die PhysX-Software von Nvidia verweigert seit einiger Zeit Berechnungen auf einer Geforce-Karte, wenn die Grafik selbst von einer Radeon übernommen wird.

von Georg Wieselsberger,
30.04.2010 15:44 Uhr

Nvidia hat diese Entscheidung laut eigener Aussage getroffen, da eine Kombination aus ATI- und Nvidia-Grafikkarte auch von AMD nicht unterstützt wird und es daher keinerlei Qualitätssicherung gäbe. Allerdings hat die Internet-Community bereits kurz daruaf Wege zur Umgehung dieser Sperre in der PhysX-Software gefunden.

Der gerade erschienene Hybrid PhysX-Mod 1.03 unterstützt den Nvidia Geforce-Treiber 197.45 vom 13. April und die PhysX System Software 9.10.0222 vom 22. Februar 2010. Damit ist es beispielsweise möglich, eine ATI Radeon HD 5870 für die Grafik einzusetzen und eine eventuell vorhandene, ältere Geforce für PhysX zu verwenden. Ob die Modifikation auch mit den neuen Nvidia Geforce GTX 470 und Nvidia Geforce GTX 480 funktioniert, wissen selbst die Programmierer noch nicht.

Der inoffizielle Patch unterstützt nur das alte Treibermodell von Windows XP und das neue von Windows 7. Windows Vista bleibt aus diesem Grund außen vor.

Update 30.04.2010

Wie HardOCP meldet, enthält der Mod angeblich den Trojaner »Infostealer.Gamepass«, der die Registrierungsschlüssel populärer Spiele stiehlt. Diese Schlüssel werden dann meistens auf dem Schwarzmarkt weiterverkauft. Ob der Mod allerdings wirklich den Trojaner enthält, wie von HardOCP behauptet, ist nicht klar.

Ein eigener Scan mit neuesten Virendefinitionen konnte den Vorwurf nicht bestätigen. Auch die Nutzer im HardOCP-Forum können nach einer Installation keinen Trojaner feststellen, dagegen ist bekannt, dass auch ältere Versionen des Hybrid-PhysX-Mods falschen Alarm ausgelöst haben. Grund dafür dürfte sein, dass darin Programmcode enthalten ist, der andere Dateien modifiziert und daher in der Funktion an einen Virus erinnert. HardOCP-Chef Kyle Benett will trotz aller Zweifel zukünftig auf seiner Seite sogar die Erwähnung von NGOHQ verbieten.

Dort hat man inzwischen ebenfalls auf die Vorwürfe reagiert. Es handle sich um unwahre Anschuldigungen und sogar die FAQ des Hybrid PhysX-Mods weise auf eventuellen falschen Alarm bei Virenscannern hin. Besonders seltsam findet NGOHQ, das kurz nach diesen Vorwürfen in weiteren Foren die Behauptung auftauchte, NGOHQ sei einmal eine Warez-Seite für illegale Downloads gewesen. Nun sehe das Ganze eher wie eine gesteuerte Kampagne aus. Nun wird spekuliert, von wem.

» PhysX-Spiele im Überblick

Batman: Arkham Asylum - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen