Pillars of Eternity 2 - Eigenes Schiff dient als mobile Basis und kann ausgebaut werden

In Pillars of Eternity 2: Deadfire wird der Spieler nicht nur zum Anführer einer Rollenspielparty, sondern auch zum Kapitän: Der zweite Teil führt Schiffe ein, die als mobile Basis dienen.

von Stefan Köhler,
23.02.2017 12:45 Uhr

In Pillars of Eternity 2 geht es auch zur hoher See zur Sache - dafür braucht man natürlich auch ein eigenes Schiff.In Pillars of Eternity 2 geht es auch zur hoher See zur Sache - dafür braucht man natürlich auch ein eigenes Schiff.

Eine Prise Piratenabenteuer: Obsidian Entertainment hat für Pillars of Eternity 2: Deadfire Schiffe als neues Feature angekündigt. Das Backer-Video unterhalb zeigt Spielszenen zu hoher See, Details gibt es per Crowdfunding-Update auf Fig.

Im Spielerverlauf erhält der Spieler Zugriff auf die Slup »Defiant«, die als mobile Basis dient - ähnlich wie die Tempest in Mass Effect: Andromeda oder die Jackdaw in Assassin's Creed 4: Black Flag. Eingesammelte Partymitglieder warten auf dem Schiff, solange sie nicht auf Abenteuer mitgenommen werden, die Innenräume lassen sich ebenfalls besuchen. Upgrades wie zwergische Kanonen sorgen für mehr Feuerkraft in Seegefechten, auch Rumpf und Segel lassen sich ausbauen.

Obsidian stellt außerdem schon Stretch Goals in Aussicht: Für 3,5 Millionen Dollar wird es weitere Upgrades für das eigene Schiff geben, bei 3,75 Millionen Dollar können Spieler auf weitere Inseln mit Schätzen stoßen. Ab 4 Millionen Dollar kann eine Reihe von Schiffen gekauft oder gekapert werden.

Das erste dieser Stretch Goals wurde bereits erreicht, die Crowdfunding-Kampagne steht zum Zeitpunkt der Meldung bei 3,54 Millionen Dollar. Wer selbst noch einsteigen möchte, sollte sich das zügig überlegen: Die Kampagne endet am Samstag.

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Erstes Gameplay im Crowdfunding-Trailer 6:21 Pillars of Eternity 2: Deadfire - Erstes Gameplay im Crowdfunding-Trailer

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.