Pioneer DVR-A05

Der DVR-A05 von Pioneer arbeitet schnell, leise, zuverlässig und kompatibel. Wer oft große Datenmengen sichern möchte, trifft mit ihm eine gute Wahl.

14.04.2003 16:07 Uhr

DVD-Brenner sind auf dem Vormarsch, selbst in Fertig-PCs treffen Sie inzwischen auf die Alleskönner. Der DVR-A05 von Pioneer kann CDs und DVDs sowohl abspielen als auch (wieder) beschreiben. Im Unterschied zu den Tiefpreis-Kollegen meistert er diese Aufgaben sehr schnell: Mit vierfacher DVD-Schreibgeschwindigkeit braucht er lediglich 14 Minuten für satte 4,38 GByte Speicherkapazität, das entspricht etwa 6 CDs. Wieder beschreibbare Rohlinge füllt der DVR-05 mit zweifacher Geschwindigkeit in 28 Minuten. Als Faustregel gilt: Einfache DVD-Geschwindigkeit bedeutet etwa 8faches CD-Tempo. Dieser Komfort ist aber teuer, ein 4fach-Rohling von Pioneer kostet acht Euro, eine 2fach-RW-Scheibe gar 14 Euro. Zum Vergleich: Ein Zehnerpack 1fach-Rohlinge erstehen Sie schon ab 19 Euro. Der Pioneer-Brenner liest DVDs mit 12- und CDs mit 32fachem Tempo, Letztere beschreibt er im 8- oder 16fach-Modus (CD-RW/CD-R). Ein 2-MByte-Cache sowie Burn-Proof-Technik verhindern misslungene Brennvorgänge.

Leise, schnell, zuverlässig

Im Test gefiel uns der niedrige Lärmpegel des Gerätes; die Dämpfungseinheit gegen flatterhafte Rohlinge funktioniert gut. Bei der Wahl der Scheiben ist der DVR-A05 großzügig. Von den getesteten Marken streikten nur die Billig-Rohlinge von Princo, der Brenner identifizierte diese als TDK-Exemplare und produzierte so Ausschuss. Die beiliegende Brennsoftware ist etwas fummelig zu bedienen. Mit dem DVR-A05 erstellte DVDs laufen in fast allen DVD-Heimplayern und PC-Laufwerken. Das Gerät arbeitet nach dem RW-Standard, liest aber auch im RW+-Standard erstellte Medien. Der DVR-A05 ist einer der zuverlässigsten und schnellsten DVD-Brenner.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.