Plague Inc. - Spieler spenden 76.000 US-Dollar für Anti-Ebola-Kampf

Spieler des Pandemie-Simulators Plague Inc. haben rund 76.000 US-Dollar für die Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika gespendet. Das hat das Entwicklerteam nun bekannt gegeben.

von Tobias Ritter,
28.01.2015 13:50 Uhr

Plague Inc: Evolved ist der PC-Ablager des Mobile-Titels Plague Inc. Spieler der Pandemie-Simulation haben 76.000 US-Dollar für den Anti-Ebola-Kampf in Westafrika gespendet.Plague Inc: Evolved ist der PC-Ablager des Mobile-Titels Plague Inc. Spieler der Pandemie-Simulation haben 76.000 US-Dollar für den Anti-Ebola-Kampf in Westafrika gespendet.

Der Entwickler der vor allen Dingen auf Mobile-Geräten beliebten Pandemie-Simulation Plague Inc. hat die Spieler des Titels bereits im November 2014 durch eine In-Game-Nachricht zu einer Spende für den Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika aufgerufen. Und offensichtlich sind zahlreiche Nutzer der Bitte gefolgt.

Wie das Entwicklerstudio Ndemic Creations nun bekannt gegeben hat, haben bisher mehr als 800.000 Spieler die Spendenseite plagueinc.com/stopebola aufgesucht. Ein Teil davon konnte sich am Ende sogar zu einer Spende durchringen. So kamen insgesamt 76.000 US-Dollar zusammen. Die Summe wird nun Einrichtungen wie dem Roten Kreuz, dem Disaster Emergency Committee und den Ärzten ohne Grenzen gespendet.

»Ich bin extrem stolz auf die Plague-Inc-Comunity. Zusammen haben wir einen signifikanten Geldbetrag für wohltätige Einrichtungen aus aller Welt gesammelt und ein Beispiel dafür abgeliefert, wie Gruppen von Spielern zusammenfinden und für das Gute kämpfen können.«

Plague Inc: Evolved - Launch Trailer der Pandemie-Simulation 1:36 Plague Inc: Evolved - Launch Trailer der Pandemie-Simulation

Plague Inc: Evolved - Screenshots ansehen


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.