Plantronics .Audio 770

Der hohe Tragekomfort sowie der druckvolle Klang in Spielen sind die Stärken des .Audio 770. Die USB-Soundkarte erreicht dagegen nur das Niveau von Onboard-Chips.

von Florian Klein,
24.09.2007 16:02 Uhr

Plantronics verspricht mit dem 50 Euro teuren .Audio 770 spieletauglichen Surround- Sound, obwohl es nur Stereo wiedergibt. Grund ist die mitgelieferte Soundkarte im USB-Stick- Format, die wie bei Beyerdynamics MMX-2 virtuellen Raumklang sowie EAX 2.0 beherrscht. Allerdings überzeugt uns der räumliche Eindruck in Spielen nicht, hier hören Sie mit einer ausgewachsenen Soundkarte wie etwa der X-Fi (siehe Artikel »Die besten Spieler- Soundkarten«) deutlich besser. Praktisch: Besitzen Sie bereits eine Soundkarte, findet das .Audio 770 auch per Klinkenstecker Anschluss.

Am Tragekomfort gibt es nichts zu meckern: Der flexible Kopfriemen sowie die weiche Polsterung tragen sich stundenlang angenehm und passen selbst großen Köpfen. Auch klanglich überzeugt das Headset mit kräftigen, wenn auch nicht hochpräzisen Bässen und guter Differenzierung im gesamten Frequenzspektrum. So bleiben selbst feine Klangdetails erhalten. Auch die Stimmen der Mitspieler kommen klar verständlich bei Ihnen an. Einzig bei Musik stören zischelnde Höhen sowie der etwas zu schwammige Bass. Unterm Strich ist das .Audio 770 für günstige 50 Euro ein gutes und preiswertes Stereo-Headset inklusive USB-Option.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen